Magazin erstellt am 09.02.2012 um 10:00:35 [ voriger | nächster ]

Erlkönig: BMW i8 - Aufnahme zeigt den Hybrid in der Testphase

BMW-News-Blog: Erlkoenig__BMW_i8_-_Aufnahme_zeigt_den_Hybrid_in_der_Testphase
BMW-News-Blog: Erlkoenig__BMW_i8_-_Aufnahme_zeigt_den_Hybrid_in_der_Testphase
Erlkönig: BMW i8-Aufnahme zeigt den Hybridsportler in der Testphase

Die Erprobungs- und Testphase für den bayrischen Hybridsportler scheint der abgeschwächten Tarnung nach zu urteilen weit fortgeschritten zu sein. Erste Seriendetails sind zu erkennen und die sportliche Auslegung des Fahrwerks zu erahnen. Die Türen werden offensichtlich nicht wie in der Studie „Vision EfficientDynamics“ ganz aus Glas in Serie gehen, sondern sind wie erwartet herkömmlich konstruiert und mit einem kleinen Fenster ausgestattet. Mehrere Details, wie zum Beispiel an der Motorhaube und am Diffusor wurden geändert, der Motorsound ist zu vernehmen und ein kleiner Dreher war auch zu erspähen. Doch seht selbst:






Ende 2013 soll er schon kommen: Aus drei turboaufgeladenen Zylindern zu je 500 ccm Hubraum holt der leichte i8 bis zu 223 Benziner-PS und 300 Nm Drehmoment. Zusammen mit dem Elektromotor an der Vorderachse kommt der i8 auf eine Gesamtleistung von 356 PS und 550 Nm. Laut BMW fährt der Hybrid je nach Fahrsituation mit Front-, Heck- oder Allradantrieb. Durch hohe Gewichtsersparnisse dank teurem Leichtbau (1480Kg), Laserlicht statt Xenon, dem kleinen Heckmittelmotor und weitere Maßnahmen wie zum Beispiel kleine Akkus soll ein Normverbrauch von unter 3 Litern realistisch sein, vermutlich Super Plus. Die Beschleunigung wird mit „unter 5 Sekunden“ von BMW angegeben (AutoMotorSport: 4,8 Sek.) und die Gewichtsverteilung des 2+2 Sitzers beträgt natürlich 50:50.

Das Hybridkonzept erlaubt es, den BMW i8 auch rein elektrisch zu betreiben. Ein zwischen Vorderachs- und Hinterachsmodul gelegenes, maßgeschneidertes Batteriesystem versorgt den Elektromotor an der Vorderachse mit ausreichend Energie und ermöglicht dem BMW i8 ungefähr 35 Kilometer Reichweite im rein elektrischen Betrieb. In weniger als zwei Stunden ist der Akku über die konventionelle Steckdose vollgeladen.

Fazit: Die Käuferschicht, welche bereit ist um die 200 000 Euro für einen U500PS-Wagen mit drei Zylindern aufzubringen, dürfte äußerst dünn sein. Aber gut sieht er aus.

BMW-News-Blog: Erlkoenig__BMW_i8_-_Aufnahme_zeigt_den_Hybrid_in_der_Testphase
 
Autor: Fokus BMW [ voriger | nächster ]
Plan_B erstellt am 09.02.2012 um 11:08:04 pn profil zitat link
Mitglied seit: 27.05.2007

Harthausen
Deutschland

162 Beiträge
Aus dem All betrachtet ist die Erde weiß und blau.
...das kann kein Zufall sein...
sausi2000 erstellt am 09.02.2012 um 16:15:05 pn profil zitat link
potzee erstellt am 09.02.2012 um 19:25:48 pn profil zitat link
Mitglied seit: 09.03.2007

nähe Frankfurt
Deutschland

448 Beiträge
...freude ist das was uns bewegt, freude ist bmw!
IchMagBMW erstellt am 09.02.2012 um 21:03:35 pn profil zitat link
Mitglied seit: 03.06.2010


Deutschland

352 Beiträge
Lt.Smash erstellt am 10.02.2012 um 14:33:08 pn profil zitat link
IchMagBMW erstellt am 11.02.2012 um 12:18:12 pn profil zitat link
Mitglied seit: 03.06.2010


Deutschland

352 Beiträge
potzee erstellt am 12.02.2012 um 14:17:14 pn profil zitat link
Mitglied seit: 09.03.2007

nähe Frankfurt
Deutschland

448 Beiträge
...freude ist das was uns bewegt, freude ist bmw!
Lt.Smash erstellt am 13.02.2012 um 14:43:16 pn profil zitat link
ChrisH erstellt am 13.02.2012 um 21:21:05 pn profil zitat link
"Ein adäquater Fahrer ist auch hier von Nutzen - womöglich aus dem Porsche-Lager. Eine gute Auto-Fee könnte ihm drei Worte ins Ohr geflüstert haben: Wozu eigentlich mehr?"

Zitat aus dem Test des BMW 323ti, AMS, Heft 20/1997