Magazin erstellt am 10.05.2022 um 15:00:00 [ voriger | nächster ]

Das ist die neue DJI Mini 3 Pro

BMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_Pro
BMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_Pro
Das ist die neue DJI Mini 3 Pro

DJI hat mit der DJI Mini 3 Pro eine neue Kameradrohne im Kleinformat vorgestellt. Durch eine neue Kamera und zusätzliche Sensoren bietet die neue DJI Mini 3 Pro noch mehr Möglichkeiten bei der Aufnahme von Luftbildern und Luftbild-Videos. Neu ist beispielsweise der vertikale Kameramodus, der auch Aufnahmen im Hochformat ermöglicht. Außerdem bietet die DJI Mini 3 Pro eine ganze Reihe an smarten Aufnahmemodi und bietet sogar eine Objektverfolgung für das Filmen von bewegten Objekten. Eine besonders erwähnenswerte Neuerung ist die DJI RC - eine Fernsteuerung mit integriertem Display, die erstmals für die DJI-Minidrohne erhältlich ist. Die Preise der DJI Mini 3 Pro beginnen bei 739,- Euro (ohne Fernsteuerung) und enden bei 999,- Euro (mit DJI RC). Das optionale Zubehörbundle zum Preis von 189,- Euro enthält weitere Flugakkus, eine Multi-Ladestation oder eine Tragetasche. Einen ausführlichen Testbericht zur DJI Mini 3 Pro gibt es unter diesem Link.

DJI Mini 3 Pro: Immer noch unter 250 Gramm trotz besserer Technik

Die DJI Mini 3 Pro kommt mit allerhand Verbesserungen und Neuerungen daher. Zum Beispiel hat die DJI Mini 3 Pro eine überarbeitete und leistungsstärkere Kamera, die nun 4K-Aufnahmen mit 60 fps oder Fotos mit bis zu 48 Megapixeln erlaubt. Neben der neuen Kamera samt lichtstarkem 1/1,3-Zoll-Bildsensor wurde aber auch die Aerodynamik der Mini-Drohne verbessert. Die Fluggeschwindigkeiten haben sich zwar nicht verbessert, dafür aber die Flugzeit der leichten 250-Gramm-Drohne. Denn trotz der zahlreichen Verbesserungen und Optimierungen wiegt die DJI Mini 3 Pro nach wie vor weniger als 249 Gramm. So ist die Kameradrohne flexibel einsetzbar und für Action-Aufnahmen oder Luftaufnahmen von unterwegs geradezu prädestiniert. 

Durch das geringe Gewicht fällt die Mini-Drohne in rechtlicher Hinsicht nach geltenden EU-Drohnen-Gesetzen in eine unkomplizierte und einfache Kategorie, da man einen Drohnen-Führerschein für die DJI Mini 3 Pro nicht zwingend benötigt. Lediglich Haftpflichtversicherung, Registrierung und Plakette benötigt man für die neue DJI Mini 3 Pro. Die DJI Mini 3 Pro unterstützt natives HDR, DNG-Fotos oder das D-Cinelike-Farbprofil und wird daher auch professionellen Ansprüchen gerecht. Profis, die die Mini-Drohne für hochwertige Aufnahmen oder sogar gewerbliche und kommerzielle Anwendungen einsetzen möchten, dürfen sich über eine ganze Fülle an Funktionen und Verbesserungen freuen.

Hohe Reichweite und intelligente Aufnahmemodi

Zu den weiteren Merkmalen der DJI Mini 3 Pro gehören intuitive App-Steuerung, ein vertikaler Aufnahmemodus, GPS, Schwebesensoren, Sicherheitsfunktionen wie RTH und Failsafe oder ein klappbares Design. Die Reichweite der DJI Mini 3 Pro liegt bei rund 12 Kilometern (FCC) und die FPV-Videoübertragung ist dank FullHD-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde sehr detailliert. Weil die DJI Mini 3 Pro über eine dreiseitige Hinderniserkennung und das aktualisierte APAS 4.0 verfügt, bietet sie auch das komplette Portfolio an intelligenten Aufnahmefunktionen - inklusive ActiveTrack, POI, Spotlight oder QuickShots und MasterShots. Die Bilder und Videos der Drohne können entweder auf dem internen Speicher der DJI Mini 3 Pro oder auf einer kompatiblen Speicherkarte in der Drohne gesichert werden. Per App können die Aufnahmen aufbereitet und anschließend auf sozialen Netzwerken geteilt werden. Für eine schnelle Datenübertragung verfügt die DJI Mini 3 Pro über eine QuickTransfer-Funktion.




DJI Mini 3 Pro - Die beste Drohne unter 250 Gramm im Test: zum Video

zum YouTube-Kanal: Drohnen.de - Reviews und Tests

Mit DJI RC kostet die DJI Mini 3 Pro satte 999,- Euro

Entscheidet man sich für die DJI Mini 3 Pro mit der neuen DJI RC, verlangt der Drohnen-Marktführer einen Preis von satten 999,- Euro (UVP). Damit ist die Drohne zwar nicht ganz billig, lässt sich aber äußerst flexibel und ohne Smartphone einsetzen. Alternativ kann man die Drohne auch mit der klassischen Fernsteuerung wählen - dann kostet das Set nur noch 829,- Euro (UVP). Außerdem ist ab Marktstart das DJI Mini 3 Pro Fly More Kit erhältlich - ein Set, das unter anderem weitere Akkus, Ersatzpropeller, eine Ladestation oder eine Umhängetasche enthält. Das Zubehör-Set kostet 189,- Euro (UVP) zusätzlich.



BMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_ProBMW-News-Blog: Das_ist_die_neue_DJI_Mini_3_Pro
 
Autor: Chris_W. [ voriger | nächster ]