Das weltgrößte Treffen für BMW-Fans: ASPHALTFIEBER! (neugierig?)
>> zum Video <<

Magazin erstellt am 09.06.2021 um 02:00:00 [ voriger | nächster ]

Neu "alte" Kameradrohne für Einsteiger: DJI MINI SE

BMW-News-Blog: Neu_alte_Kameradrohne_fuer_Einsteiger__DJI_MINI_SE
BMW-News-Blog: Neu_alte_Kameradrohne_fuer_Einsteiger__DJI_MINI_SE
Neu "alte" Kameradrohne für Einsteiger: DJI Mini SE

Auf dem Drohnenmarkt gibt es erneut Bewegung. Der Marktführer DJI scheint in Kürze ein neues Modell vorzustellen. Erste Fotos sind im Onlineshop des Supermarkt-Riesen Walmart in den USA aufgetaucht. Die Drohne soll eine Art "Facelift" eines eigentlich veralteten Drohnen-Modells sein: Ein Update der DJI Mavic Mini. Dabei gibt es nur einige kleinere Verbesserungen. Der Name der Kameradrohne lautet DJI Mini SE. Demzufolge hat das eigentliche Nachfolgemodell, die DJI Mini 2, ganz klare Vorteile gegenüber der neuen Modellpflege.

Was sind die Vorteile und Verbesserungen?

Gegen das Update-Modell sprechen die 2,7K-Kamera und das Wifi-Übertragungssystem. Die DJI Mini 2 verfügt hingegen über eine 4K-Kamera und das neue DJI OcuSync 2.0-Übertragungssystem. Die genauen Verbesserungen zum ersten Modell - der DJI Mavic Mini - sind im Detail noch nicht bekannt. Damit dieses Modell aber überhaupt seine Käufer findet, müsste zumindest der Preis deutlich oder dem Preis der DJI Mini 2 liegen.

Es bleibt abzuwarten, ab wann die DJI Mini SE genau auf dem deutschen Markt verfügbar sein wird. Gespannt sein darf man natürlich auch auf den Preis. Dieser wird sich voraussichtlich irgendwo zwischen 300 bis 400 Euro bewegen. Wir gehen davon aus, dass auch von dieser Drohne wieder ein Komplettpaket mit weiterem Zubehör erhältlich sein wird - sicherlich unter der bei DJI üblichen Bezeichnung DJI Mini SE Fly More Combo. Bekannt sind durch die verfrühte Veröffentlichung im Walmart-Online-Store schon die folgenden technischen Daten:
  • 2,7K-Kamera
  • 3-Achsen Gimbal
  • 30 Minuten Flugzeit
  • Reichweite in den USA bis zu 6 Kilometer (dies wird sich für den deutschen Markt durch die CE-Bestimmungen aber deutlich reduzieren)
  • Quickshots, diverse Flug- und Aufnahmemodi
  • Gewicht: 249 Gramm

Natürlich hat auch diese Mini-Drohne keine Hindernissensoren und deshalb auch keine Follow Me-Flugmodi wie Active Track oder FocusTrack / Waypoints.



 
Autor: Jogi [ voriger | nächster ]