- D r u c k a n s i c h t -
>> Originalansicht HIER <<

Motorsteuergerät Siemens 5WK9 MS40.1 - 3er BMW - E36

Achtung - an alle BMW Fahrer:
KFZ-Versicherungswechsel ist nur im November/Dezember möglich! Daher unbedingt unser Vergleichstool nutzen und online direkt über 70 Versicherungen mit den eigenen Tarifen vergleichen, ggf. wechseln und bis zu 500€ sparen!


Dieses Thema ist original verfügbar unter:
www.BMW-Syndikat.de [ Forum ] Die Wissensplattform und Treffpunkt rund um BMW Tuning Wartung und Pflege

==========================================================


Beitrag von: edriever
Date: 18.05.2014
Thema: Motorsteuergerät Siemens 5WK9 MS40.1
----------------------------------------------------------
320i E36 Bj.1994
Der gute alte macht mir in letzter Zeit Sorgen, will nicht mehr anspringen, ruckelt beim Start so auf 3 Zylindern dahin bis er endlich absäuft. Er stand allerdings eine Weile und die Benzinversorgung war dicht. Rost, verklebt, was weiß ich, jedenfalls kam aus dem Anschluss vorne an der Düsenleiste zunächst eine braune Suppe heraus. Die Benzineinspritzung ist nun ok. Ich hatte die Einspritzleiste ausgetauscht und nun spritzen alle Düsen wieder. Jetzt repariere ich schon einige Tage daran herum, habe viele Sachen neu eingebaut und bin dennoch verzweifelt weil er nicht will. Ausgetauscht habe ich: Benzinpumpe (machte zwar Lärm aber pumpte nicht mehr), Benzinfilter (war dicht), Einspritzdüsen (einige waren dicht), Kurbelwellensensor (auf Verdacht aber die Ohm Werte etwa 1 und 10 Ohm stimmten), Zündspulen- und Kerzen (auf Verdacht) und Motorsteuergerät auch auf Verdacht. Er will einfach nicht richtig zündeln! Und das habe ich herausgefunden: Die Zündspulen der Zylinder 1,4 und 6 werden vom Motorsteuergerät (Siemens 5WK9 MS40.1) nicht angesprochen. Wenn ich sie von Hand ansteuere (das Motorsteuergerät schaltet ja die Spulen nach Masse) funzen die Kerzen aber. Habe schon 3 (gebrauchte) Steuergeräte versucht aber immer dieser Fehler, mit allen Motorsteuergeräten dieser Effekt. Macht für mich irgendwie keinen Sinn und ich komme da nicht weiter. Jetzt habe ich für meinen PC einen Oszilloskop-Vorsatz gekauft (DSO-5200 USB) und finde meine Vermutung bestätigt. Die Spulen 2,3 und 5 werden angesteuert, die anderen nicht und damit säuft er nach einigen Umdrehungen und Anlaufhüpfern ab. Manchmal, wenn alle Startbedingungen gut sind, volle Batterie, die Zündkerzen trocken und die Luft schön warm, dann sieht es so aus als könnte es schaffen. Stirbt aber doch wieder ab mit ertrunkenen Kerzen. Habt ihr eine Idee dazu? Wäre toll.

Gruß,
Erich




Antworten:
Autor: only4me
Datum: 18.05.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Schau dir die Drähte von der DME zu den Zündspulen an, die sind wohl schadhaft. wenn du nichts Auffälliges siehst, tausch den Kabelsatz aus. Wenn ein Schluss vorhanden ist, kann es sein dass du jede neue DME himmelst.

Bearbeitet von: only4me am 18.05.2014 um 22:51:53
Gib Gummi ! Wir sitzen schließlich in einem BMW.
Autor: edriever
Datum: 19.05.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Danke für den Hinweis, die Drähte sind alle ok. Die Kerzen funzen ja auch alle richtig im "Handbetrieb".

Ich habe jetzt die Oszillogramme aller Zylinder mit 3 verschiedenen Steuergeräten aufgenommen. Die Zylinder 1 + 6 werden nie angesteuert. Zylinder 2 immer und bei 3+4+5 bin ich mir nicht so sicher. Die 3 Steuergeräte geben ein etwas uneinheitliches Signalbild ab. Die Bilder habe ich als JPG gespeichert.

Kann es sein, dass ev. die Steuerkete verrutscht oder übergesprungen ist? Ich bin da kein Fachmann doch wenn das so wäre könnte ich mir vorstellen, dass das Steuergerät da durcheinander kommt? Der NW Sensor ist ausgetauscht und zeigt auch brauchbare Ohm Werte so um 1 und 10 Ohm jeweils.


Autor: only4me
Datum: 19.05.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Nein Kettenüberspringen und deshalb versetzte Steuerzeiten betrifft immer alle Zylinder, das ist mechanisch, KW-Geber kann es auch nicht sein, betrifft wieder alle Zylinder.

Was du vom Kabelbaum sehen kannst, muss nicht die elektrische Realität sein, mess die Drähte ohmisch durch und mach auch eine Isolationsmessung gegen Masse sowie Drähte untereinander, selbstverständlich bei beidseitig abgestecktem Kabelbaum.

Wo waren die Ersatz-DME's her? Bei Schluss im Kabelbaum kannst du sie alle schiessen beim ersten Startversuch.
Gib Gummi ! Wir sitzen schließlich in einem BMW.
Autor: edriever
Datum: 20.05.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Die Verbindungen vom Steuergerät zu den Zündspulen sind ok. Keine Kurzschlüsse, keine Isolationsprobleme.

Mir ist bei meinen Messungen noch Folgendes aufgefallen: Sobald einige Zylinder zünden und der Motor macht den Versuch zu starten, dann schlägt das Kraftstoff-Verbrauchsinstrument aus bis an den Endanschlag. Also mehr als 30l/100Km was ja auch Sinn macht da Sprit verbraucht wird und das Fahrzeug steht. Diese Anzeige ist sichtbar, solange er während des Startversuches herummuckelt auf 3 oder 4 Zylindern. Das Rechtecksignal dazu kann ich dann an Punkt 17 der DME auch messen. An Punkt 18 messe ich ebenfalls das RPM Speed Rechtecksignal, allerdings zeigt der Drehzahlmesser während des Startversuches nichts an, der Ausschlag ist bei ca. 150 U/min zu gering oder ich habe nicht richtig hingeschaut.

Beim nächsten Startversuch, wenn keine Zündung erfolgt, ist auf beiden Instrumenten keine Bewegung zu sehen. Nur der Anlasser dreht kräftig (mit neuer Batterie). Das Signal an Punkt 18 (RPM) kann ich sehen, das Signal "fuel consumption" an Punkt 17 fehlt und das Instrument dazu schlägt auch nicht aus. Alle Einspritzdüsen werden dennoch angesteuert und spritzen auch wenn ich die Leiste herausziehe.

Frage: Wie konstruiert die DME das Signal "fuel consumption" Punkt 17, in diesem Fall eben nicht, wenn sie gleichzeitig alle Düsen ansteuert und damit Sprit verbraucht wird? Welche Bedingungen für eine Anzeige müßten da zusätzlich noch gegeben sein? Vielleicht komme ich da mit meiner Fehlersuche weiter?

Autor: edriever
Datum: 20.05.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
ach so, die Frage nach der Herkunft der Steuergeräte. Hier eine Liste:
Steuergeräte Siemens
5WK9 002 MS40.1

S1 BMW 1 703 808 1703962 1748120 WBAHG51090GJ92871 ebay
S2 BMW 1 703 808 1703972 1748124 WBACB11030FC79212 Original
S3 BMW 1 703 808 1703962 1748120 WBAHB51070GG47902 ebay

Zu den Steuergeräten S1 bis S3 habe ich Bilder der Oszillogramme falls Jemand Interesse hat.





==========================================================
Ende des Themas

Home Page: https://www.bmw-syndikat.de/
www.BMW-Syndikat.de [ Forum ]: https://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/


www.BMW-Syndikat.de [ Forum ]

© 2001 bmw-syndikat.de

zum Anfang der Seite
Sitemap
Partner: Auto Tuning Videos und Filme | BMW Treffen Event Syndikat RaceWars | Internet Design T-Shirts Aufkleber | Kfz Werkstatt Reparatur Tüv und Tuning | BMW Auspuff E46 M3 4-Rohr Duplex - BMW Carbonteile