Eingabefenster
 

Hinweis: Du musst Dich registrieren wenn Du einen Beitrag verfassen willst.
Zum registrieren, klicke hier. Die Registrierung ist kostenlos.


Zitat-Antwort erstellen
Benutzername:
Passwort:
Antwort: Hilfe zum Editor

 
Deine Signatur aus deinem Profil einfügen.
(Email Benachrichtigung, wenn auf das Thema geantwortet wird) (Hilfe)
 
T H E M A     R Ü C K B L I C K
Raible315
Hauptthema:
Hallo zusammen,

Ich und ein Arbeitskollege haben das gleiche vor in geraumer Zeit anzupacken. Es geht hier nicht wirklich um den Kostenfaktor. Wir würden günstig an das Triebwerk evtl mit DKG kommen. Wir wollen nicht auf m umbauen, weil es jeder 5te macht. Den N54 in einen e36 zu hängen war da schon eine gute und große Herausforderung. Wir arbeiten bei BMW daher wird das codieren kein großes Problem darstellen. Das Wichtigste ist aber, was muss man beachten? Hat das schon mal jemand gemacht? Welche Herausforderung muss man sich der Elektronik stellen? Muss die Bordnetzelektronik auch auf CAN Bus umgebaut werden oder kann man das verbinden? Ich glaube, dass OBD 2 keine Diskussion ist, das muss gemacht werden. Das hat jetzt auch keine Eile aber wir wollen uns schonmal vernünftig vorbereiten und gucken worauf wir uns da einlassen.

LG
xXx_MaJeStiC_xXx
Hab auf einem BMW Treffen schon mal so ein Umbau gesehen.
Würde mich auf jeden Fall auch reizen. Habe mit dem Besitzer gesprochen.
Er meine die größte Herausforderung ist, wie du schon erwähnt hast der Kabelbaum.
Denkbar wäre vielleicht den Kompletten Kabelbaum und Tacho vom E9x zu nehmen und 
diesen für den e36 zu modifizieren dass das Auto denkt, es wäre ein e9x.
Dann hast alle modernen Funktionen im e36 verfügbar.

Mechanisch ist aber auch einiges zu tun. Kardanwelle muss verändert und gewuchtet werden.
Krümmer, bzw. Getriebetunnel müssen angepasst werden.
Am besten eine solide Basis aussuchen, also nicht gerade ein 316i.
Den N54 e36 den ich gesehen hab war ursprünglich ein M3!
Old Men
Wenn ihr beide bei BMW arbeitet, dann dürfte doch die Frage in der Werkstatt einfacher sein, als hier im Forum !
uli07
Sitzen eventuell im Büro oder in der Auftragsannahme ????
cxm
 

Sitzen eventuell im Büro oder in der Auftragsannahme ????
(Zitat von: uli07)


 welches Lehrjahr...?

Ciao - Carsten
Hessenspotter
Das Automatik Getriebe bekommt sein Geschw. Signal vom ABS das via CAN BUS mit dem Getriebe STGR kommuniziert. Das e36 hat was, richtig, gerade mal so
Ach und Krach mit ADS Interface auslesbares ABS. Gut könnte man ja vielleicht noch umtriggern ... Unpausibles signal = Getriebenotlauf. Also alleine so Kleinigkeiten halten schon ewig auf. Dann die EWS vom N54 weg bekommen damit der im E36 überhaupt an geht. Einen Zündschlüssel gibt's beim N54 ja nicht mehr ... Alles über Steuegeräte.

Kurzum, es hat einen Grund wieso das kaum einer bisher gemacht hat. Damit die Karre das auf Dauer aushält müsste eh der halbe Unterbau veränderte werden müssen. Verstärker VA Träger wäre m.M.n. Pflicht. Genau wie die komplette HA auf M3 Technik incl. Verstärkungen umbauen. 210er (Sperr-)Diff ist bei der Leistung und dem Drehmoment auch Pflicht.

Usw. Usw.
bluepearl1972
Ich will nicht lästern, aber sollte man solche Grundlagen was wie anders ist und zu ändern ist nicht mitbringen wenn man schon behauptet da zu arbeiten.
Raible315
Es geh mir hier um Erfahrungen. Natürlich können wir den Werkstattmeister mal fragen oder andere Mitarbeiter aber keiner von denen hat so einen Umbau in dem Maß schonmal gemacht und so lange bin ich auch noch nicht bei BMW.

Jaa daran habe ich auch schon gedacht einen 335i zu "schlachten" in Alles in einen e36 rein zu setzen, das ist aber nicht so ganz der sinn den wir uns gedacht haben
cxm
Hi,

dieses wahnwitzigen Motorumbauten sind - wenn überhaupt - nur was für professionelle Tuner und bestenfalls Hardcore-Schrauber.
Ihr seid weder das Eine noch das Andere.
Entweder, Ich fangt mit was Einfacherem an oder Ihr lasst es ganz bleiben.
Sonst wird das ein großer Teilefriedhof oder es bleibt bei theoretischem Blabla.
Für Letzteres gibt's genug Info - hier und sonstwo im Internet - Suche benutzen.
Und wo wollt Ihr die Sache durchziehen?
Sicher nicht in den heiligen Hallen der BMW Vertragswerkstatt...

Ciao - Carsten
Rainmeter
Überleg dir doch lieber nen M50 Turbo zu machen. wird sicherlich leichter und vom ergebnis ähnlich werden wenn es sauber umgebaut wird. Zudem ersparst du dir wahnsinnig viel Verkabelungstheater. Keine Frage der Umbau ist auch brutal aufwändig und teuer,  aber vermutlich deutlich lukrativer als ein N54. Leistungsmäßig kannst du da sicherlich auch auf die 500ps zugehen.
Hab mal mit nem Programmierer geredet wegen N54 umbau in e36, der hat mir dann nur nen Vogel gezeigt und gemeint ich soll mir wen anders suchen. 
Andis-Garage
Hi,

da habt ihr euch ein ambitioniertes Ziel gesteckt :)
Bin selber Kfz Meister und wollte genau das auch machen was ihr vorhabt, es ist ein Riesenaufwand, auf youtube gibt es ein Video wo ein kompletter Umbau beschrieben wird.
Einfach mal nach ''E36 N54 Swap'' suchen dann kommt es gleich, auf alle Fälle braucht man dazu einen 335i Schlachter schon allein wegen dem Kabelbaum, es ist aufjedenfall machbar aber man benötigt wirklich spezielle Kenntnisse in der Fahrzeugelektronik, vll habt ihr ja nen Spezialisten an der Hand.

Aber das größte Problem seh ich bei der TÜV Abnahme, selbst wenn alles perfekt läuft gab es den Motor nie in dem Modell da wird es schwierig nen Prüfer zu finden der das einträgt.

 
cxm
 

da habt ihr euch ein ambitioniertes Ziel gesteckt :)
(Zitat von: Andis-Garage)


 Hi,

der TE schreibt ja selbst: "...in geraumer Zeit...".
Man könnte auch sagen: in einer weit, weit entfernten Galaxie...

Ciao - Carsten
Performances

Bin selber Kfz Meister und wollte genau das auch machen was ihr vorhabt, es ist ein Riesenaufwand, auf youtube gibt es ein Video wo ein kompletter Umbau beschrieben wird.
Einfach mal nach ''E36 N54 Swap'' suchen dann kommt es gleich, auf alle Fälle braucht man dazu einen 335i Schlachter schon allein wegen dem Kabelbaum, es ist aufjedenfall machbar aber man benötigt wirklich spezielle Kenntnisse in der Fahrzeugelektronik, vll habt ihr ja nen Spezialisten an der Hand.

Ist aber ein N55 bei HakenTT. Macht allerdings keinen ganz so großen Unterschied. Ein kompletter Wagen wäre natürlich nicht verkehrt, aber man könnte auch eine freiprogrammierbare fahren, je nachdem was mit dem Wagen vorgehabt wird. 
Kompressor-tec hat doch einen N54 im E36, im deutschsprachigen Raum mit TÜV-Abnahme, verbaut. 
Des Weiteren bauen einige "Hobbytuner" gerade in Hamburg ebenfalls einen modifizierten N54 in einen E36 ein.
Andis-Garage
^^ in der Großstadt hat man vll eher Glück beim TÜV, aber hier im ländlichen Bayern speziell bei uns in der Stadt macht da keiner mit, ich hatte schon Glück das ich meinen Umbau von 2,0 auf 2,8 eingetragen bekommen hab.
Bei meinen ersten umbauten war es auch noch kein Drama, und vorallem billiger.

Wie gesagt die Technik verpflanzen und Karrosse verstärken wäre bei mir jetz nicht der Knackpunkt, aber bei der Elektronik wird es schon knifflig.
B3AM3R
Den N54 da rein bauen ist absolut kein Problem.
Das Problem fängt in dem Moment an, wo es laufen soll. Die komplette Steuerung vom N54 passt nullkommanull zum E36. Du wirst einen kompletten "e90" auseinanderrupfen müssen und wirklich jedes Steuergerät und Kabel brauchen. Den E36 musst du komplett entkernen. Das fängt beim Zündungssignal an, geht mit dem Tacho weiter über Beleuchtung bis zu Sensoren die der N54 abfragt, die der E36 nicht hat. Das wird ein kotzkrampf hoch tausend.

Also mechanisch nicht das Ding, aber du musst Dr. Professor Elektro sein und zwei Autos entkernen um elektronisch eins draus zu machen.
Die Umbauten die Ich gesehen habe, haben das komplette Armaturenbrett in den E36 gepresst. Das ist auch nicht so einfach, weil das Teil viel zu breit ist.
cxm
Hi,

vielleicht wäre es sinnvoll, den Spendermotor freifliegend außerhalb des Autos zum Laufen zu bekommen.
Ein Motorsockel aus ein paar Doppel-T Trägern ist schnell zusammen geschweißt und sollte bei dem Gesamtaufwand nicht das Ding sein.
Rollen drunter und ein Holzbrett als Ablage für die Steuergeräte dazu.
Da ist dann auch genug Platz zur Fehlersuche.
z.B. wie will man die unzähligen Fehlermeldungen loswerden, die aufkommen, weil die ganzen E90 Steuergeräte miteinander kommunizieren, aber keine Sensorsignale ankommen, weil der E36 diverse Sensoren einfach nicht hat?
Wenn der Motor dann ohne Fehlermeldungen und mit OBD läuft, kann man sich überlegen, wie man das Zeug in den E36 rein bekommt.

...in geraumer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie...

Ciao - Carsten
pat.zet
DoubleH
Nicht immer alles schlecht reden und solche Projekte in keim Ersticken
Richman997
Wo sind eigentlich die ganzen Vollblut-Schrauber hin, die noch Spaß an sowas haben?
Ausgestorben?

Ich selber mache seit vielen Jahren Motorverpflanzungen, und es gibt fast nix was nicht geht!

Was nicht passt wird passend gemacht!

Zum Thema, machbar ist es, viel Arbeit ist es ebenfalls........

Hier was spezielles dazu zu schreiben würde aber den Rahmen sprengen und es würden eh nur blödsinnige Kommentare kommen.

Sollte das Projekt mal starten, kann sich der TE gerne mal per PN melden.

 
cxm
 

Wo sind eigentlich die ganzen Vollblut-Schrauber hin, die noch Spaß an sowas haben?
(Zitat von: Richman997)


 Hi,

Du sagst es - Vollblut-Schrauber.
Die wird es noch geben und die hängen solche Projekte nicht an die große Glocke, sondern präsentieren das fertige Ergebnis.
Da sehe ich aber einen kleinen Unterschied zu den Newbies, die zum x-ten Mal hier die gleichen Basic-Fragen stellen.
Welchen Motor soll ich nehmen, wie geht das, was brauch ich...

Ciao - Carsten

 
Raible315
Ich finde es sehr traurig, dass man hier keine Frage stellen kann ohne einen großen Shitstorm auszulösen. Es ist ein Projekt, das über die nächsten Jahre fertig gestellt werden soll.

Leider habe ich fast nur überhebliche Antworten bekommen die einen fast entmutigen aber will auch die loben und mich natürlich herzlich bedanken, die versuchen uns zu unterstützen bzw zu helfen.
Ich habe in den letzten Jahren gelernt, wenn man etwas vor hat oder eine Idee hat, zu fragen ob das jemand bereits gemacht hat und etwaige Erfahrungen zu erhalten, um eventuelle kostenintensive Fehler zu vermeiden. Nur weil wir bei BMW arbeiten, heißt es nicht, dass dort jeder Geselle oder jeder Meister weiß, wie man so einen Umbau angeht.
elvis35m
Überleg dir mal warum das so is...

Weil 99% jeden scheiss fragen von wenig Bis nix ne Ahnung haben aber es ja unbedingt selber umbauen wollen ...Um.dann zu merken his passt ja gar Net...

Ich hab einen Umbau von 320 auf 325 er beim e30 hinter mir un das is machbar ohne Kfz Profi zu sein ok das war cool...

Aber was ihr da vorhabt ja ohne finanzielle Mittel und vorallem ohne Profi Know-how im Grunde einfach nur zum Scheitern verurteilt...
Raible315
Wer sagt denn hier etwas ohne finanzielle Mittel? Das Profi know how will ich mir damit ja aneignen.
elvis35m
Ja dann wünsche ich gutes gelingen...

Macht doch vom ersten Tag an ne Foto Story mit viel Text...dann können wir daran teilhaben....

Bearbeitet von: elvis35m am 13.01.2017 um 14:10:14
B3AM3R
Ich kenne mehrere Leute die selbstgebaute Unikate fahren. Es ist einfach so, das die ihre kostspieligen Fehler selbst machen mussten. Was auch ein Grund ist, warum sie eben ein Unikat haben, weil es nicht jeder kann. Natürlich verrät der Zauberer nicht seinen besten Trick jedem Typ der fragt.
cxm
 

Ich finde es sehr traurig, dass man hier keine Frage stellen kann ohne einen großen Shitstorm auszulösen. Es ist ein Projekt, das über die nächsten Jahre fertig gestellt werden soll.
(Zitat von: Raible315)


 
Hi,

soll ich mal die alten Threads ausgraben, bei denen ich geschrieben habe, dass das nie was wird?
Oder soll ich in 2-3 Jahren diesen Thread wieder ausgraben?
Besser nicht - oder?

Immer das Gleiche - wenn man nicht sofort positiv und motivierend schreibt, reagieren die Umbauer beleidigt.
Also dann motiviere ich mal: stell den Umbau bis zum 1.7.2017 fertig, lass den Wagen zu und ich zahle Dir für 1 Jahr die KFZ Steuer.
Da ich sowas auch schon einige Male geschrieben habe und ich immer noch nicht pleite bin, scheint es mit den Umbauten nicht so weit her zu sein.
Ach nee, geht ja bei Dir auch nicht, Du willst ja erst in einigen Jahren fertig sein.
Also: lasse Deine Worten Taten folgen.
Ich glaube jedenfalls nicht daran.

Aber die Wahrheit will ja niemand lesen oder hören.
Dann träumt mal schön weiter...

Ciao - Carsten
DoubleH
Kannst du eigentlich auch was anderes als immer und überall deinen Senf dazu zu geben? Lass doch die Leute machen, muss jeder selber wissen was er tut oder nicht
pat.zet
 

Kannst du eigentlich auch was anderes als immer und überall deinen Senf dazu zu geben? Lass doch die Leute machen, muss jeder selber wissen was er tut oder nicht
(Zitat von: DoubleH)


  Hi leider tundie meisten es nicht,  ( leider )  da hat Carsten ein wenig recht !..........
stefan323ti
Raible315, nimm es die Leuten nicht übel. Ich bin auch nicht immer der Meinung von cxm, aber er hat leider Recht. Es wird hier wirklich sehr viel nachgefragt und bei 95% kommt garnichts bei raus. Und die die es wirklich durchziehen wollen bekommen, auf Grund der vielen Dampfplauderer, leider auch erstmal viel Gegenwind ab. Lass dich aber dadurch nicht entmutigen.
Es sind aber leider auch viele Hardcoreschrauber nicht mehr aktiv hier, die ihr Wissen früher gern teilt haben.

Zu deinem Umbau, ich würde drüber nachdenke aufs DKG zu verzichten. Da brauchts andere ABS Sensoren, ggf. dann andere Radlager die zu den Sensoren passen, nen Lenkwinkelsensor brauchts auch. Sehr aufwändig, und das nur für DKG.Die Elektronik vom E9x zu übernehmen endet dann wirklich darin dass du nen E9x in einer E36 Karosserie fährst. Es läuft sehr vieles über das LichtControlModul (LCM) und das Kombiinstrument.Der Kabelsatz samt Steuergerät von Awron sollte den elektronischen Aufwand spürbar verringern.

Vor ein paar Jahren war aus noch quasi unmöglich nen Canbus Motor im E36 zu verbauen, jetzt gibts schon einige M54/S54 die mit Seriensteuergerät im E36 vernünftig laufen ;-)
Richman997
Man man man.....wieso sind hier eigentlich nur noch Leute unterwegs die einem ALLES mies machen?

Lehrgeld ist das Zauberwort! Das muss jeder zahlen der sowas im Kopf hat und es dann auch wirklich anpackt!

wie schon weiter oben geschrieben, möglich ist ALLES!

 Ich seh das Problem darin, das Projekt über einen längeren Zeitraum zu planen, denn da kommen dann Zweifel im Vorraus.
Wenn man dann mal wirklich angefangen hat, sollte man es auch nicht zu lange planen, sonst ist der nächste Schritt eine Anzeige mit dem Titel "Projektaufgabe" zu veröffentlichen.

Mein Tip: Nicht so viel Zeit mit den blödsinnigen Kommentaren hier zu verschwenden, sondern einfach anfangen!
Die Probleme kommen erst wenn man es mal angepackt hat, dann kann man auch gezielte Fragen stellen.

Nur eines muss definitiv klar sein.....ES KOSTET GELD.... und das vermutlich nicht wenig wenn man es noch nie gemacht hat.

 
B3AM3R
Un dein Kommentar war produktiv? Mach halt, siehste schon? Na dann is ja alles geritzt.
b0d0
 

Hi,

da habt ihr euch ein ambitioniertes Ziel gesteckt :)
Bin selber Kfz Meister und wollte genau das auch machen was ihr vorhabt, es ist ein Riesenaufwand, auf youtube gibt es ein Video wo ein kompletter Umbau beschrieben wird.
Einfach mal nach ''E36 N54 Swap'' suchen dann kommt es gleich, auf alle Fälle braucht man dazu einen 335i Schlachter schon allein wegen dem Kabelbaum, es ist aufjedenfall machbar aber man benötigt wirklich spezielle Kenntnisse in der Fahrzeugelektronik, vll habt ihr ja nen Spezialisten an der Hand.

Aber das größte Problem seh ich bei der TÜV Abnahme, selbst wenn alles perfekt läuft gab es den Motor nie in dem Modell da wird es schwierig nen Prüfer zu finden der das einträgt.

 
(Zitat von: Andis-Garage)


Awron bietet den passenden Kabelbaum an um den N54 im E36 Problemlos zu fahren. HakenTT baut alles aus dem E90 ein, so denkt das System es wäre ein E90. Die Awron Lösung ist da die wohl einfachere und schönere Lösung. TÜV sollte eigentlich bei einem kompetenten Prüfer kein Problem sein. N54 besitzt eine bessere Abgasnorm als jeder E36 und ist Leistungstechnisch unter M3 Niveau. Da haben Leute deutlich krassere Umbauten eingetragen. Daran sollte es nicht scheitern. Kostet halt nicht nur 100€ die Abnahme, aber absolut nicht unmöglich. 
Also gute 316i Ausgangsbasis kaufen und 335i N54 Handschalter als Schlachter. 
Faucher
Was wurde aus dem Projekt?

Läuft der wagen bereits?

Bräuchte bitte Infos Bezüglich den Kabelbäumen des 3er und einem 630i BMW E63.
und die Kraftstoffversorgung sehe ich als Herausvorderung die man meistern muss...alles andere ist machbar.
Jemand Erfahrung mit dem swap?
Raible315
Das Projekt geht nächstes Jahr im Januar los. Es gab ein paar Zwischenfälle, die gehindert haben.
Leider ist es nicht so einfach einen passenden Motor zu finden. Am liebsten wäre natürlich einer mit Lagerschaden (billig und die Lager werden sowieso ersetzt)
Aber erstmal die Karosserie und die Achsen fertig machen, danach der Rest. Die Basis ist ein 328i. Termin mit dem TÜV zur vorabbesprechung werde ich mir auch im Januar machen. Nur mal so als Tipp, das kann ich jedem empfehlen, das spart Zeit und Geld für wiederholtes vorstellen und umbauen (Der Tipp kommt von einem TÜV Prüfer, also nicht nur Spaßbremsen die Jungs)

Danke an die, die wirklich konstruktive und hilfreiche Kommentare geschrieben haben. Das größte Problem, was ich sehe ich leider das Verkabeln.
Achsen werde ich vom M3 3.2 nehmen. Das dürfte ausreichen.
hchris83
Hallo, mich würde mal interessieren wie weit du bereits bist mit dem Umbau? Wie sieht es aus mit Eingriffen in die tragende Karosserie? Rahmenschnitt, Getriebetunnel usw.
Performances
youtube den HakkenTT umbau einsehen da sieht du sehr viel.
Nicht optimal die Umsetzung aber da ist ja jeder eigen ... Steuergeräte kann man mittlerweile die Originalen MSD80 verwenden um umprogrammieren lassen sodass es problemlos funktioniert. Selbst mit DKG fahrbar (eigenes Steuergerät für das DKG)...