Magazin erstellt am 15.02.2022 um 11:28:30 [ voriger | nächster ]

Was ist beim Auto-Leasing zu beachten? Modelle und Spielregeln

BMW-News-Blog: Was_ist_beim_Auto-Leasing_zu_beachten__Modelle_und_Spielregeln
Was ist beim Auto-Leasing zu beachten? Modelle und Spielregeln

Das Auto-Leasing bietet Fahrern die attraktive Option, relativ günstig auch an hochwertige BMW-Modelle zu gelangen. Selbst wenn die eigenen Verhältnisse es sonst nicht zulassen, sind durch dieses Geschäftsmodell Fahrzeuge wie der BMW X7, der 4er Cabrio und der 4er Gran Coupé plötzlich in Reichweite. Raten, die wesentlich günstiger sind als bei einem Kredit, sprechen für alle BMW-Liebhaber, denen der Besitz weniger wichtig ist als überhaupt die Option, einen solchen Wagen durch die Straßen dieser Welt zu fahren.

Wie genau funktioniert Auto-Leasing?

Beim Auto-Leasing wird ein Auto für einen Zeitraum von 12 bis 60 Monaten gemietet. Als Leasinggeber tritt die Bank in Erscheinung, die das Fahrzeug kauft und das Nutzungsrecht dem Leasingnehmer unter festgeschriebenen Vertragsbedingungen überlässt. Abbezahlt wird das Nutzungsrecht in monatlichen Raten. Möglich ist eine Anzahlung in Höhe von bis zu 10 %, aber viele Autohäuser bieten die Option auf Auto-Leasing ohne Zuzahlung.

Wann lohnt sich das Auto-Leasing?

Vom Geschäftsmodell angesprochen, fühlen sich besonders Autofahrer, die finanziell nicht auf hohem Fuße leben oder momentan unter finanziellen Engpässen leiden. Für sie ist Auto-Leasing die Chance, dennoch auf einen komfortablen und leistungsstarken BMW nicht verzichten zu müssen und gegebenenfalls die Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität aus eigener Anschauung nachvollziehen zu können.

Geschäftsleute profitieren zusätzlich von der Möglichkeit, sich die Leasingkosten von der Steuer absetzen zu lassen. Anders als beim Auto-Abo darf der Fahrer den BMW auch über einen längeren Zeitraum nutzen. Viele Fahrer nutzen sogar dauerhaft die Option, um jederzeit einen modernen Wagen zu führen, der die neuesten Errungenschaften in der Auto-Entwicklung in sich integriert hat. Ein Beispiel für das breite Angebot an Modellen ist ein Blick auf das Angebot dieses Leasingpartners: https://www.leasinguniverse.de/alle-marken/bmw/

Vorteile & Nachteile

Vorteile
  • deutlich günstigere Raten als beim Kredit
  • Flexibilität bei der Laufzeit
  • Planungssicherheit durch feste Raten
  • steter Zugriff auf moderne Wagen
  • teure Reparaturen sind selten
  • Schonung des Eigenkapitals
  • Absetzung von der Steuer für Freiberufler

Nachteile
  • kein Besitz des Autos
  • Werkstatt kann vorgegeben sein
  • Wartung, Pflege und Reparatur
  • Steuern und Versicherungen
  • Einschränkungen bei der Nutzung beim Kilometerleasing
  • hohes Risiko beim Restwertleasing
  • Kündigung selten möglich

Verschiedene Modelle des Auto-Leasings

Leasingnehmer haben die Wahl zwischen dem Kilometerleasing und dem Restwertleasing:

Kilometerleasing

Beim Kilometerleasing wird eine Spanne an Kilometern vereinbart, die der Leasingnehmer während der Nutzungszeit fahren darf. Ein Überschreiten der Fahrdistanz erfordert eine Nachzahlung. Andererseits hat der Fahrer die Chance auf eine Zuzahlung, wenn er unterhalb der vereinbarten Fahrdistanz bleibt. Das Kilometerleasing gilt als die sicherere und günstigere Variante, die dem Fahrer allerdings spürbare Einschränkungen bei der Nutzung des Autos auferlegt.

Restwertleasing

Beim Restwertleasing findet im Anschluss an den Vertrag eine Restwertermittlung des Autos durch einen Gutachter statt. Bei diesem Modell ist der Leasingnehmer zu Zuzahlungen verpflichtet, wenn der Restwert des Wagens als geringer eingeschätzt wird als vertraglich kalkuliert. Die Option auf eine Zuzahlung besteht hingegen, wenn das Auto danach einen höheren Restwert aufweist.

Das Restwertleasing ist mit einem gewissen Risiko verbunden, weil der Fahrer nicht alle Faktoren für die Restwertermittlung in seiner Hand hat. So unterliegt es nicht seinem Einfluss, wenn politische und gesellschaftliche Entwicklungen sich negativ auf den Restwert des Wagens auswirkt, wie dies beispielsweise durch den Abgasskandal für viele Autos mit Dieselmotor der Fall war.

Was ist ein Vertrag mit Andienungsrecht?

Experten raten Autofahrern von Leasingverträgen mit Andienungsrecht ab. Der Grund dafür ist eine deutliche Bevorteilung des Leasinggebers. Das Andienungsrecht bedeutet, dass der Leasinggeber dem Leasingnehmer nach dem Ende der Vertragslaufzeit beim Restwertleasing den Kauf des Autos aufzwingen kann, wenn sein Restwert sich als geringer als vertraglich kalkuliert herausstellt. Das Angebot, das Auto nach Vertragsende zu kaufen, ist hingegen optional und liegt im Ermessen des Leasinggebers.

Bildquelle: images.unsplash.com/photo-1556189250-72ba954cfc2b?ixlib=rb-1.2.1&ixid=MnwxMjA3fDB8MHxwaG90by1wYWdlfHx8fGVufDB8fHx8&auto=format&fit=crop&w=1170&q=80



 
Autor: Chris_W. [ voriger | nächster ]