- D r u c k a n s i c h t -
>> Originalansicht HIER <<

Alufelgen Korrosionsschäden entfernen und polieren - Baureihenübergreifendes

Achtung - an alle BMW Fahrer:
KFZ-Versicherungswechsel ist nur im November/Dezember möglich! Daher unbedingt unser Vergleichstool nutzen und online direkt über 70 Versicherungen mit den eigenen Tarifen vergleichen, ggf. wechseln und bis zu 500€ sparen!


Dieses Thema ist original verfügbar unter:
www.BMW-Syndikat.de [ Forum ] Die Wissensplattform und Treffpunkt rund um BMW Tuning Wartung und Pflege

==========================================================


Beitrag von: hobbe
Date: 02.02.2014
Thema: Alufelgen Korrosionsschäden entfernen und polieren
----------------------------------------------------------
Dieser Beitrag wurde vom Moderator Weiß-Blau-Fan-Rude am 05.02.2014 um 21:28:28 aus dem Forum "Nice2Know Beiträge zur Überprüfung" in dieses Forum verschoben.

394Moin moin,

hier wollt ich euch mal vorstellen, wie ich bei meinen Alufelgen den Klarlack auf dem Tiefbett entfernt und dieses im Anschluss aufpoliert habe.

Bei den nachfolgenden Alufelgen handelt es sich um BBS Typ 394 KBA 41762 Alufelgen.

Zunächst einmal ein paar Bilder von Felgen nach dem waschen.





Die dunklen Stellen sind also kein Dreck mehr, sondern pure Korrosion!
Wie auch immer! Zu aller erst fragt man sich natürlich: Wie bekomme ich nur am einfachsten den Klarlack ab? Als 1. kommt einem natürlichen in den Sinn; Beize! Doch leider gibt es heutzutage keine
gute aggressive Beize mehr zu bekommen, da sie Krebserregend sind.
Nach langen Recherchen bin ich auf folgendes Produkt gestoßen!:


Würth Dichtungsentferner

Ich muss zugeben, dass ich selbst nicht daran geglaubt habe, doch dazu gleich mehr.
Also habe ich das Tiefbett mit dem Dichtungsentferner vorsichtig eingesprüht. Den inneren Stern habe ich beim einsprühen abgedeckt. Der Dichtungsentferner hat eine schaumige Konsistenz und verläuft nicht, daher kann man das Tiefbett der Felgen komplett einsprühen und es läuft nichts herunter.
Ich habe den Dichtungsentferner dann mindestens 1 Stunde einwirken lassen.



Nach der Einwirkzeit habe ich dann das Tiefbett mit einem Eiskratzer bearbeitet! Ich würde empfehlen KEINEN Metallspachtel zu benutzen, der macht Kratzer!;-)
Also habe ich den Klarlack mit Druck vom Tiefbett abgekratzt!





Man braucht aber mehrere Eiskratzer, da die Kante relativ schnell abnutzt!
Wie man nun gut sehen kann, kann man den Klarlack so abkratzen!
Wenn man den ganzen Klarlack abgekratzt hat, sieht es in etwa so aus:



Das ist nun die schlimmste Felge gewesen!
Es ist übrigens nicht all zu schlimm, solltet ihr ein paar Stellen Klarlack nicht mit abkratzen können,
der geht später noch mit ab, da der Klarlack durch den Dichtungsentferner gut gelöst ist.
Nach dem der Klarlack weitgehend ab ist, geht es ans Schleifen! Man müsste mal schauen, welche Methode einem am besten gefällt. Ich habe es wie folgt gemacht:
NACHMACHEN AUF EIGENE GEFAHR! Seid bitte sehr vorsichtig dabei!!
Ich habe meinen E34 hinten auf einer Seite mit einem Wagenheber aufgebockt, ein Ersatzrad untergelegt und ein paar Bretter auf das Ersatzrad, sodass ich den Wagen wieder ablassen könnte, sodass der Wagen auf dem Ersatzrad und den Brettern aufliegt und ein hinteres Rad in der Luft
hängt. Anschließend habe ich die zu bearbeitende Felge aufs Auto gespannt, das Auto angeschmissen, den 1. Gang rein und Kupplung kommen lassen. Nun dreht sich die Felge in einer angenehmen, jedoch schnellen Geschwindigkeit
Wie gesagt; Nachmachen auf eigene Gefahr! Und falls es regnet und ihr es in geschlossenen Räumen macht, achtet auf die Abgase!!
So. Anschließend habe ich angefangen das Tiefbett mit 80er Papier zu schleifen. Aber dran denken: bei Trockenschleifen Mundschutz verwenden!!! Alustaub ist nicht gerade gesund!!
Nach dem 80er Papier sah es wie folgt aus:



Achtet aufs Ventil! Bzw. wo das Ventil war. Die Felge aus dem Bild vor dem Schleifen, ist dieselbe aus dem letzten Bild.
Ist die Korrosion so gut wie weg und das Tiefbett gut gleichmäßig abgeschliffen, kann man auf das
nächste Schleifpapier wechseln. Ich habe als nächstes 120er Papier genommen.


Nach dem 120er Papier.
Nachfolgend habe ich dann 220er, 320er (Nassschleifpapier), 400er (Nassschleifpapier, 500er (Nassschleifpapier), 1000er (Nassschleifpapier und letztendlich 1500er (Nassschleifpapier).
Ich habe dann auch schon ab dem 320er Papier mit Nassschleifen angefangen.
Ich habe jedoch leider nicht nach jedem Schleifpapier Bilder gemacht.
Hier nach dem 1000er Schleifpapier:



Nach dem 1500er Papier sieht die Felge dann schon ganz gut aus.
Bei den ersten beiden Felgen habe ich das Tiefbett dann noch mit Polierscheiben und Polierpasten poliert. Ich habe herkömmliches aus dem Baumarkt verwendet:



Ihr müsst daran denken, dass ihr die Felgen nach dem Nassschleifen noch einmal gründlich wäscht, mit Schwamm oder Bürste. Denn ich habe es zunächst ohne Waschen poliert und hatte später die Polierscheiben voller nassen Alustaub, der sich dann in die Felge gesetzt hat. Dieser ging allerdings im Nachhinein mit "Graffitientferner von Caramba" ganz leicht ab. Den hatten wir noch zufällig im Haus und damit ging es wunderbar. Ob noch etwas anderes funktioniert, weiß ich nicht. Doch das ging, also nicht verzweifeln.
Die anderen beiden, letzten Felgen habe ich nach dem 1500er Schleifpapier, also nach dem waschen, dann einfach mit Autosol Metal Polish poliert. gibts bei Amazon für 6 Euro oder so. Ist ein Super Zeug!!! Kann ich nur empfehlen! Also ist das Polierzeug nicht wirklich notwendig!
Folgend nun die Bilder aller Felgen, nach dem Polieren.














Ich hoffe ihr könnt mit meiner Beschreibung etwas anfangen und ich habe euch ein wenig geholfen. Bei fragen, könnt ihr mich gerne anschreiben.

Gruß Hobbe













Bearbeitet von: Weiß-Blau-Fan-Rude am 05.02.2014 um 21:28:28


Antworten:
Autor: BMW_OPTIK
Datum: 22.02.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Wieviel flaschen hast für deine 4 felgen eig gebraucht?!
Autor: hobbe
Datum: 23.02.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
also für meine 4 felgen, habe ich nicht ganz 2 flaschen gebraucht!
Autor: Osti
Datum: 02.03.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Gute Anleitung. Das mit dem Dichtungsentferner ist natürlich wirklich Nice to know.

Den Felgenkranz polieren am Auto mit laufendem Motor ist natürlich ziemlich cool, sowas hatte ich auch schon immer mal vor :)
Muss man natürlich alles richtig absichern, dass nichts passieren kann.
Autor: Horgh76
Datum: 08.06.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Hast du danach wieder mit Klarlack versiegelt?
Autor: ps3freak
Datum: 14.07.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Das würde mich auch interesieren ob die felgen nochmal lackiert wurden
http://youtu.be/39nGkw36AVY
Autor: hobbe
Datum: 16.07.2014
Antwort:
----------------------------------------------------------
Moin! Sorry, für die Verspätung. Also ich hab die Felgen nicht mehr versiegelt, da ich mir nicht sicher war, ob es hält. Kann sein, dass es geht.
Also ich poliere sie so ca. alle 2 Wochen wieder neu auf mit Rot-Weiss-Alupolitur und sie sehen aus wie neu!;-)
Autor: Andy-G
Datum: 06.02.2015
Antwort:
----------------------------------------------------------
Hy welches Autosol Metal-Polish hast du genommen ? Muss auch mal meine Felgen polieren :-( diese sehen zum Glück nicht so schlimm aus wie deine, sind nur leichte unterwanderungen am Klarlack sichtbar, daher will ich sie polieren. Die Felgen von meinem EX CLK hatte der Vorbesitzer polieren lassen das sah schon echt klasse aus. Und wenn man alle 2-3 wochen nachpoliert reicht das volkommen aus. Hatt auch mal nen Top Felgengel ausm Baumark da musste ich nicht mehr nachpolieren.

Dieses ?
https://www.bmw-syndikat.de/ebaylink.html?strLink=http://www.ebay.de/itm/NEU-Autosol-Metal-Polish-Liquid-250ml-Microfaser-Poliertuch-waschbar-bis-90-/121090398466?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item1c318cd902

oder dieses aus der Tube ?
https://www.bmw-syndikat.de/ebaylink.html?strLink=http://www.ebay.de/itm/10x-75ml-Autosol-Chrompolitur-Hochglanz-Metallpolitur-metal-polish-/360683805707?pt=Autopflege_Wartung&hash=item53fa6e1c0b
Autor: Horgh76
Datum: 07.02.2015
Antwort:
----------------------------------------------------------
Also ich habe im generellen gute Erfahrung mit dem aus der Tube gemacht. Sei es nun Edelstahl, Messing oder anderes... Das Zeug macht immer zuverlässig was es soll, ich denke für Felgen/Alu kann man es auch gut nutzen
Autor: stopic85
Datum: 03.03.2015
Antwort:
----------------------------------------------------------
Echt gute Arbeit genau so mache ich meine auch immer.
Habe nur die Politur gewechselt und benutze jetzt alumagic das Zeug ist der Oberknaller.
Ergiebig wie sau und man brauch nicht stundenlang polieren.





==========================================================
Ende des Themas

Home Page: https://www.bmw-syndikat.de/
www.BMW-Syndikat.de [ Forum ]: https://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/


www.BMW-Syndikat.de [ Forum ]

© 2001 bmw-syndikat.de

zum Anfang der Seite
Sitemap
Partner: Auto Tuning Videos und Filme | BMW Treffen Event Syndikat RaceWars | Internet Design T-Shirts Aufkleber | Kfz Werkstatt Reparatur Tüv und Tuning | BMW Auspuff E46 M3 4-Rohr Duplex - BMW Carbonteile