Hinweis: Du musst Dich registrieren wenn Du einen Beitrag verfassen willst.
Zum registrieren, klicke hier. Die Registrierung ist kostenlos.


Zitat-Antwort erstellen
Benutzername:
Passwort:
Antwort: Hilfe zum Editor

 
Deine Signatur aus deinem Profil einfügen.
(Email Benachrichtigung, wenn auf das Thema geantwortet wird) (Hilfe)
 
T H E M A     R Ü C K B L I C K
Iceman1981
Hauptthema:
Hallo BMW Freunde,

ich bin neu hier und hoffe, dass ich jetzt kein Fehler mit dem Beitrag.

Habe ein 335 Cabrio Bj. 2007, seit heute geht das Verdeck nicht mehr auf. Es entriegelt sich vorne aber das Dach bewegt sich nachdem entriegeln nicht mehr. Danach ist auch nichts mehr zu hören, einfach still.
Es lässt sich dann wieder ohne Probleme verriegeln und das wars dann. Habe es heute bestimmt 20mal versucht auf zubekommen und nichts.

Es hat seit ca. 6 Wochen angefangen ein bisschen zu spinnen indem es nicht immer gleich auf oder zu ging. Erst beim zweiten Anlauf. Auffallend bei sehr warmen Temperaturen.

War bei 2 BMW Werkstätten und beide meinten: " Sowas haben wir noch nie gehabt! ".

Wer eine Ahnung hat was für ein Alptraum mich erwartet wäre ich für Rat sehr dankbar.

Grüsse

Patrick
Bloodsport335
ich denke dein cabrio will lieber ein coupe sein...nein spass bei seite wie doof sind die von bmw eigentlich???Können die ochsen dir nicht weiterhelfen???Vllt ist es ja ein software problem bzw irgendwas stimmt nicht etc kabel lose oder sonstwas...gruss
Iceman1981
Bei der ersten BMW Werkstatt wurden die Fehler ausgelesen und gemeint, da müsste man jetzt Stück für Stück schauen wo der Fehler liegt. Ob Luft in der Hydraulik ist bzw. Flüssigkeit ausläuft. Hat den Eindruck gemacht las müsste man die Stecknadel im Heuhaufen finden.
LoveVirus
Guten Tag,
Genau das gleiche Problem habe ich mit meinem E93 (Baujahr 10/2008) auch.
Was war am Ende die Lösung des Problems?

Beste Grüße
Andy
Roterwassermaxx
Servus
Ich hatte auch ein Problem das sich allerdings von den.Sensoren aus bemerkbar gemacht hat! In des hat sich auch ein 2ter Sensor verabschiedet!! Naja 18€ ein Sensor! Das dachte ich mir am Anfang! Achtung der Einbau von einem Sensor 300€!!! Zum Glück Garantie drauf!! Aber es ging dann los bei einem Kollegen hat sich die Hydraulische Verriegelung verabschiedet und das weil er vergessen hat die schaniere bei bmw machen zu lassen! Service vergessen und fest waren die! Den Preis wollt ihr nicht wissen! Es gibt eine Menge was es sein kann!! Aber im Fehlerspeicher ist alles hinterlegt immer auch wenn was ich vermute der Motor den Geist aufgegeben hat, das hat sich so in.deinem beschriebenen so raushören lassen!! Wo bist du her? Vielleicht kann ein.freund von mir dir helfen der macht sowas hauptberuflich!! :-)
LoveVirus
Servus,
Zur Zeit bin ich in NRW bei Aachen und ab dem 11.6 abends wieder in München.
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was kaputt sein kann. Es entriegelt und verriegelt ohne Probleme, öffnet sich aber nicht mehr.
Anfangs gabs Probleme, dass es sich ab und zu nicht schließen wollte und paar Minuten später ging es ohne Probleme.
Der Motor wäre aber in der Tat möglich.

Falls dein Freund in NRW oder Bayern (bei Servus wohl eher^^) ist, kannst du mir vielleicht seine Kontaktdaten per PN geben?

Beste Grüße
Andy
Juergen2611
Ein erster Schritt wäre (falls Fehlerspeicher keine Richtung vorgibt) sich die beiden Relais am Hydroaggregat anzuschauen bzw zu ersetzen...es müssen beide Relais funktionieren damit das Hydroaggregat läuft (es sind Wechsler-Relais welche die Spannung für das Aggregat umpolen für öffnen und schließen)...dadurch dass diese Relais dem grôßten Verschleiß unterliegen ist es Fehlerquelle Nr1...du kannst natürlich direkt am Relaishalter prüfen ob diese überhaupt angesteuert werden vom CTM ( Cabrio-Top-Modul) falls beide Relaise angesteuert werden und diese auch funktionieren ist entweder das Hydroaggregat im Eimer oder der Ölstand zu niedrig (defekte Sicherung scheidet eigentlich aus da der Fehler anfangs sporadisch aufgetreten ist)...wenn die Relais gar nicht erst angesteuert werden wirst du einen Tester benötigen um die Sensor und das CTM zu überprüfen.

Bearbeitet von: Juergen2611 am 02.06.2014 um 18:54:49
Roterwassermaxx
Die Relais können es auch sein, doch müsste man das in.dem Fehlerspeicher auslesen da diese mit abgekoppelt sind normalerweise!
Wir sind aus der Pfalz, ich glaub das wird schwierig sein aber ich helfe dir gerne wenn du vorbeikommen willst!! Aber ich frag mal Propellerhead der müsste bei dir aus der Richtung sein! Ich frage mal nach!!
LoveVirus
Ich lass morgen mal den Fehlerspeicher auslesen.
Sicherung funktioniert, diese habe ich angeschaut / mit anderen gewechselt.
Wobei die Reparatur werde ich erst in München machen lassen, da ich bei meinen Eltern nur zu Besuch bin und das Auto auf jeden Fall wieder zurück nehmen will am nächsten Mittwoch.

Ich schreibe euch morgen mal, was der Fehlerspeicher sagt in der nächsten BMW Werkstatt.

Danke schon einmal für eure Hilfe / Vorschläge!
Roterwassermaxx
Moin. :-) Eine gute Nachricht: Ich hab Propellerhead erreicht und er sagt er wohnt in der Nähe von München! Bitte frag mal nach ob er Zeit hat! das wäre doch schon mal ein Anfang, da er sich damit sehr gut auskennt was bmw betrifft und er dir sicher helfen kann!!
LoveVirus
Morgen,
Ich danke dir für deine Mühe! Ich habe ihm direkt mal geschrieben :)
Ich warte dann einfach mal seine Antwort ab und werde mich drum kümmern, sobald ich wieder in München bin.
Spätestens wenn das Problem gelöst ist, werde ich auf jedem Fall nochmal schreiben! ;)
Rob 335i
Jungs ganz langsam...das alle von BMW idioten sind is schonmal schlichtweg falsch. 2. Das alles im Fehlerspeicher steht ist genauso falsch! Kla werden die Sensoren und Motoren hinterlegt. Ich habe ein Lehrgang für die Mistbiester (Cabrioverdeck e93) gemacht und will seitdem kein Cabrio haben ;) Die Mechanik und elektronik ist so umfangreich das es evt darauf hinausläuft das halbe dach zu zerlegen. Es kann eine kleine einstellung oder ein sensor sein oder eventuell das ganze dach...

NRW komme ich auch weg, allerdings ein wenig weiter aus 59929...
LoveVirus
Das macht es nicht gerade besser für mich^^

Was wäre denn dein Rat? @Rob 335i
Roterwassermaxx
Moin wenn alle von denen die da schrauben sogenannte I... wären!! Nein das steht ausser Frage. Denn sonst hätte ich keinen der uns mit Rat und Tat zur Seite steht! ;-) Es gibt halt einige die sich naja auch ein wenig doof anstellen, damit es oh gott oh gott schlimm anhört!! Kennen wir alles!!
Ich bin froh das es Kollegen gibt die auch Ahnung haben!! :-D
Rob 335i
Ich arbeite ja auch bei dem Haufen als Serviceberater, aber man bekommt auch viele krasse Kunden zu gesicht.
Als aller erstes den Fehlerspeicher auslesen und nachschauen was drin steht. Wiegesagt kann es etliche Ursachen haben, die man hier über das Netz echt schlecht eingrenzen kann.
LoveVirus
Gut. Ich melde mich dann am 12. oder 13.6, wenn ich bei BMW war. Danke allen schon einmal trotzdem! :)
Roterwassermaxx
Ja da hast du recht!!! Es gibt Leute da könnteste rein schon allein wegen mangelnder tolleranz den Hammer schwingen!! Ich verstehe euch, aber es gibt solche und solche! Auf beiden Seiten! :-D. Wenn du aber dich ein bisschen auskennst dann kannst du auch manchen auflaufen lassen, das wird lustig!!

Also trotzdem viel Glück und Erfolg. Lass was von dir hören und sag uns was es war!!


Bearbeitet von: Weiß-Blau-Fan-Rude am 05.06.2014 um 19:41:53
Weiß-Blau-Fan-Rude
Wenn der elektrische Frontverschluss öffnet und auch wieder schließt dann ist schon mal kein Hauptsignal defekt.
Das bedetet aber auch das die CTM keinen Fehler beim betätigen des Schalter erkennt da es ansonsten die erste Sequenz nicht freigeben würde.

Hauptsignale sind "Dach aufgestellt" / "Windlauf erreicht" / "Koppelverschluss Schale 3 verriegelt"/ "Kofferraum verriegelt" / "Gepäckraumabtrennung unten"


In deinem Fall wird entweder der Mikroschalter "Frontverschluss geöffnet" nicht erreicht, oder die Hydraulikpumpe bekommt keine Ansteuerung da die Relais defekt sind. Ansonsten kann noch der E-Motor der Hydraulik defekt sein sowie die 50A Sicherung im Plusverteiler an der Batterie der die Hydraulikanlage direkt versorgt.

Ölverlust oder zu wenig Öl schließe ich aus das er die Hydraulik hören würde wenn sie Luft saugt, außer sie ist schon komplett leer, dann wiederum würde das Auto stark nach Öl riechen das das Aral Vitamol ZH-M etwas stechend riecht wenn es gebraucht ist.

Da sein Fehler schleichend gekommen ist denke ich das es der Mikroschalter am Frontverschlussdrehkreuz ist.
Roterwassermaxx
Wenn es nur ein kleiner Schalter ist wäre das ja top!! Denn ein neues Dach ist sauteuer und vor allem dauert es lang operiert es schwierig das festzustellen bzw leicht zu tauschen?!? :-o. Ich frage mich wieso das denn nicht in.dem Fehlerspeicher abgelegt sein sollte
LoveVirus
Servus,
Ich war gerade bei meinem BMW in München. Zuerst haben wir den Fehlerspeicher ausgelesen. Heckscheibenheizungsrelais und Irgendein Fehler mit CAS stand drin.
Fehlerspeicher gelöscht und es blieb der Fehler mit Heckscheibenheizungsrelais. Da das ja eigentlich nichts mit dem Hardtop zu tun hat, hat er die Sensoren vom Hatdtop ausgelesen. Da war auch alles in Ordnung!

Dann haben wir Testweise ein Relais an der Pumpe gewechselt und siehe da, es funktioniert wieder problemlos. Es geht wieder auf und zu :) Er hatte leider keine neuen mehr da, aber morgen wechseln wir dann direkt beide Relais an der Pumpe.

Aber eine Frage hätte ich an euch noch:
Der Ölstand in der Pumpe war richtig, dennoch war sehr sehr wenig Öl trotzdem ausgelaufen und unter/ neben der Pumpe war bisschen Wasser. Wir vermuten Kondenswasser. Deswegen sind auch Teile der Pumpe leicht verrostet. Hat einer eine Ahnung wodurch es kommt?

Beste Grüße aus München
Andy
Roterwassermaxx
Moin ich hatte das Problem das sich durch die Dichtung von der heckscheibenauflage auf das chromband, ist Wasser immer nur so ganz wenig eingedrungen!! Auch seitenfenster hinten rechts!! Das kommt daher das feiner Drecksich auf dichtfläche gesetzthat und die Pflege gefehlt hat!! Das kommt halt mit der zeit!! Also mein Kollege hat zusätzlich auch noch 2 Löcher für den Ablauf von Wasser unter dem Batterie Kasten gemacht um eventuell Schäden durch kondensiertes Wasser zu vermeiden!! It Es ist bei bmw bekannt und wird dort auch problemlos und schnell ausgeführt!! Allerdings original kosten ca bei bmw 170€! Da die Batterie ausgebaut werden muss und ordentliches Material genommen wird um Rost zu vermeiden!! Ich rate dir das auch zu machen dann verschwindet auch meistens der modergeruch!!
LoveVirus
Hey.
In der Tat fehlte die Pflege ein bisschen...Das erklärt auch, warum bei starkem Regen ab und zu ein Tropfen "durchregnete".
Das ändert sich aber beim nächstem guten Wetter. Habe schon ein Mittel für Dichtungen geholt, was ich dann drauf mache. Danke aber für den Tipp!!

Eine Frage hätte ich:
"Da die Batterie ausgebaut werden muss und ordentliches Material genommen wird um Rost zu vermeiden!! Ich rate dir das auch zu machen dann verschwindet auch meistens der modergeruch!!"

Was meinst du damit, also mit dem ordentlichen Material? Was muss da gemacht werden?

Danke :)

Beste Grüße
Andy

P.s.: Falls jemand die Pumpe und die Relais suchen sollte, die sind unter einer Abdeckung unter der Kofferaumablage ;) Habe jetzt insgesamt 15€ gezahlt ;)
Roterwassermaxx
Also um einer defekten Batterie oder zb defekter pumpe vorzubeugen sollte damit das Wasser ablaufen kann das von außen eindringen kann ( regen /putzwasser usw) ablaufen kann sollte unter der Batterie (muss dazu ausgebaut werden) 2kleine Löcher gebohrt werden,die sorgfältig behandelt werden sollen,!! Das heisst von einem Fachmann Betrieb gemacht werden um weitere Schäden zu vermeiden!! Dieses Problem hatte ich deswegen sind Sensoren defekt gewesen das sich Schwitzwasser eingedrungen ist und danach alles tot war!! Ich hab dann von meinem Kumpel das machen lassen!! vor allem war der modergeruch weg!!
Roterwassermaxx
Servus
Ist das mit dem Verdeck jetzt gelöst?!? hat das geklappt oder wie???
LoveVirus
Servus,
Ja. Wie geschrieben wurden nur die Relais gewechselt und dann hat es wieder ohne Probleme funktioniert :)

Das mit den Löchern wegen des Schwitzwassers habe ich nicht mehr in Angriff genommen. Darum kümmer' ich mich spätestens nächsten Sommer, wenn ich wieder Zeit habe.

Beste Grüße
Andy
Roterwassermaxx
Na aller da, wenn es funktioniert ist das ja tip top!! 😀
hebric
Hallo zusammen,habe auch völlig korioses Problem. E93, 2008- Dach schließt nicht mehr!
Hat bis heute mittag völlig problemlos funktioniert. Habe geplant in die Waschanlage zu fahren und zuvor die Felgen geschruppt,
mit reichlich Wasser. Wollte dann das Dach schließen und es funktioniert nicht mehr!???
Die Elektronik hört man, aber es tut sich nichts. Kofferraumschließmechanismus bewegt sich, zieht nach Öffnen aber auch nicht ganz zu.
Rechte LED blinkt. Eine Runde gefahren, Problem bleibt. Fehlerspeicher meldet keine Vorkommnisse.
Bin ratlos, kann mir jemand weiterhelfen? LG Ric
daniel25
also kofferraumdeckel muss auf jeden fall richtig zu sein, sonst bewegt sich das dach keinen mm!
also es tut sich rein garnix? auch das heckmodul fährt nicht hoch?
E93wolf
Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem und bin bei der Suche über diesen Thread gestolpert.

Bei mir war das so, dass das Dach manchmal (vielleicht jeden 10ten Schließvorgang) beim Schließen hart an der A-Säule aufgesetzt.
Das Dach hat dann nicht verriegelt und ich musste noch ein 2. Mal auf den Knopf drücken. Dann ging es.

Vor einigen Wochen ging das Dach dann auf einmal nicht mehr auf.

Ab zu BMW. Die haben mir für die Fehlersuche 200€ abgenommen und gesagt der Microschalter vorne links müsste getauscht werden.
Darüber hinaus länge noch ein weiterer Fehler vor.

Gesagt getan - neuer Mikroschalter 250€ - weitere Diagnose Hydroaggregat defekt. Kosten 1200€ plus Einbau plus MwSt.

Das ist mir zuviel. Also gebrauchtes Aggregat besorgt und selbst eingebaut. Nix geht.
Strom an den Relais liegt an. Wenn ich die Kappe von den Relais mache und diese manuell schalte springt auch die Pumpe an.

Zurück getauscht auf altes Hydroaggregat und ebenfalls über die Relais geschaltet, Motor der Pumpe läuft.
Wenn ich aber versuche das Dach über den Schalter in der Mittelkonsole zu öffnen läuft die Pumpe auch aber das Dach bewegt sich nicht.

Was ist das los? Wer kann helfen? Ich möchte nicht bei BMW sinnlos die Hydropumpe tauschen wenn Sie nicht defekt ist.

Grüsse

E93wolf

 
Roterwassermaxx
Servus @wolf93
Also ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung. Bei mir waren es die Sensoren und die wurden getauscht, dann wars gut.
Wenn was kaputt ist, dann wird es teuer, das ist klar.
Kann es sein wie hier geschrieben, ein Unfall oder irgendwas ausschlaggebend? Ist es ein Facelift Modell?
E93wolf
welche Sensoren wurden alles getauscht und wieviel hat das gekostet?
dachlos
Hallo,
habe ebenfalls das Problem, dass das Dach beim Schliessen nicht vollständig in die Endposition gefahren ist. Nun läßt es sich auch nicht mehr öffnen, d.h. vorderes Dachteil und hinteres Dachteil öffnen sich gerade mal ein paar Millimeter.
Kann mir jemand sageh, wo sich
a) die Relais zur Ansteuerung der Hydraulikpumpe befinden?
b) die Hydraulikpumpe befindet?
c) wie man an den Mikroschalter für die Endposion "Dach an Windschutzscheibenrahmen eingerastet" herankommt?

Wäre für Hilfe dankbar. Komme momentan nicht mal an mein Gepäck ran, da sich der Kofferraumdeckel nicht öffnen lässt.
Viele Grüße.
 
E93wolf
Die Hydraulikpumpe, das Relais etc. befindet sich dummer weise im Kofferraum wo bei anderen Autos die Reserveradmulde ist.

Die Relais sind direkt an der Pumpe verbaut.

Der Mikroschalter der Dachverriegelung befindet soweit ich weiss sich im Bereich des oberen Frontscheibenrahmens ungefähr in der Mitte am vorderen Dachteil.


Falls deine Pumpe kaputt wäre hätte ich hier evtl. noch eine passende gebrauchte für dich.


Viel Erfolg und Grüße




 
dachlos
Hallo zusammen,
habe seit gestern abend ebenfalls das Problem, dass sich das Verdeck nicht mehr vollständig schließen läßt. Mein Auto kann ich somit nicht verwenden, weil die Fensterscheiben eingefahren bleiben und das Dach nicht verriegelt.
Fehlerbeschreibung:
* Es fing damit an, dass das Verdeck beim Öffnen ein/ zwei Aussetzer hatte, d.h. es hat während des Öffnens gestoppt. Schließlich öffnete es doch noch vollständig.
* Als ich zuhause das Verdeck schließen wollte hatte ich wieder einige Aussetzer; schließlich ist es bis zum Windschutzscheibenrahmen vorgefahren, hat aber nicht verriegelt.
* Der Versuch das Verdeck erneut zu öffnen schlug fehl. Jetzt bewegen sich die beiden Dachelemente nur noch einen 1/2 cm hoch (Nut mit Gummidichtung in der Mitte des Daches). Den Hydraulikmotor höre ich somit nur noch beim Heben/ Senken um diesen 1/2 cm.
* Seitenscheiben können somit nicht mehr hochfahren
* Kofferrraum ließ sich nicht mehr öffnen; konnte meine Taschen jedoch mit dem Schlüssel aus dem Kofferraum holen

Fragen:
1. Gibt es eine Möglichkeit die Seitenscheiben hoch zu fahren, ähnlich wie man den Kofferraum mit dem Schlüssel öffnen kann, obwohl die Elektronik das Dach nicht verriegelt hat?
2. In diesem Beitrag habe ich von den Steuerrelais für die Hydraulikpumpe gelesen. Wo sitzen diese Relais?
3. Wo sitzt die Hydraulikpumpe?
4. Wo sitzt der Endschalter/ Mikroschalter für die Endposition "'Dach geschlossen und verriegelt"?
5. Wo sitzt der Endschalter für die Endposition "Verdeck eingefahren und verriegelt"?
dachlos
uups; hatte meinen Beitrag von Gestern und die zugehörige Antwort heute nicht gefunden. Bin halt ein Anfänger hier im Forum ;-)
Viele Grüße
 
Roterwassermaxx
Mach dir vorher Fotos und eine Skizze, bzw beschrifte das was du auseinander baust mit zum Beispiel auch wie er zusammen war. Ich habe hier schon mehrfach darauf hingewiesen daß ein komisches Dach mal so mit allen zwischen 15 und 16t Euro kosten kann. Bist du mal bei Regen offen gefahren? Oder hast du mal die Mittelkonsole raus? Ich will dir damit sagen, daß der Schalter defekt sein kann. Zum Beispiel der Stecker oxidiert oder locker. So das einige Sachen funktionieren und andere nicht.
dachlos
Hallo zusammen,

zunächst mal vielen, vielen Dank für Eure Rückmeldungen wo das Hydraulikaggregat sitzt und dass die beiden Relais an der Hydraulik die "üblichen Verdächtigen" sind. Ich habe heute probeweise die beiden Relais gegeneinander getauscht und - wunderbar - das Verdeck hat verriegelt und ich konnte alle Fenster wieder hoch fahren. Mein Auto ist immerhin wieder einsatzbereit wie in Coupé. Es sieht momentan so aus, als ob die beiden Relais die Fehlerursache sind. Das obere der beiden Relais hatte auch von aussen sichtbare Schmauchspuren, sodass dessen Kontakte abgebrannt sein könnten. Ich bin jedoch nicht das Risiko eingegangen, das Verdeck nocheinmal zu öffnen. Wenn das Verdeck zusammengeklappt im Kofferraum bleibt, dann hätte ich ein Problem: ich käme kaum mehr an die Relais ran.
Ich konnte die beiden Relais heute nicht mehr auftreiben. Im Kfz-Esatzteilhandel gibt es diese Teilenummer nicht zu kaufen. Der Mitarbeiter von Autoteile Trost hat sich sehr viel Zeit genommen und es sieht so aus, als ob BMW diese Teielenummer nicht frei gegeben hat, sodass man die Relais nur direkt beim BMW-Händler bekommt. Bei meinem nächst liegenden BMW-Händler waren die Relais nicht auf Lager.
Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, wie sich die Sache weiterhin entwickelt.
Viele Grüße
 
Roterwassermaxx
Viel Glück und Erfolg bei deiner Suche und hoffentlich läuft alles gut.
Ich drücke dir die Daumen.
dachlos
Freunde vielen Dank!
Mein Cabrio-Verdeck öffnet und schließt wieder tadellos.
Derzeit ist ja nun wirklich kein Cabrio-Wetter, sodass ich das Verdeck nicht so häufig geöffnet hatte. Deshalb habe ich einige Wochen und "Verdecköffnungen" abgewartet, um im Forum von meinem Reparaturergebnis zu berichten.
Seit dem Austausch der beiden Relais funktioniert das Verdeck wieder fehlerfrei.
Vielen Dank auch für die genaue Beschreibung, wo sich die beiden Relais für das Verdeck befinden. Normalerweise hätte man eher in der Elektronik-/ Sicherungsbox gesucht, als direkt an der Hydraulikeinheit.
Überraschend war für mich, dass der transparente Behälter mit dem Hydrauliköl gerade mal zur Hälfte gefüllt ist, wenn das Verdeck geschlossen ist. Aber offenbar reicht diese Ölmenge aus, da alles bestens funktioniert.
Viele Grüße
dachlos
koelschejung72
Moin Gemeinde,

ich habe nun auch das Problem das mein Dach nicht öffnet. Wie ich hier dann gelesen habe liegt es wohl meistens an die Relais, ab zum Händler und 2 Stück bestellt. Getauscht und.......immer noch nichts.......Das Dach rastet zwar aus, das Heckmodul bleibt aber unten. Dach lässt sich auch wieder schließen, mehrmals versucht aber es ändert sich nichts.....kann bei dem schönen Wetter nur als getarntes Coupé fahren.
Montag habe ich aber zum Glück einen Termin in der Werkstatt.

Bin mal gespannt was auf mich zu kommt.
E93wolf
Ich habe noch ein gebrauchtes  Hydraulikaggregat falls Du Bedarf hast 
daniel25
könnte der sensor sein, welcher erkennt, daß das dachpaket gepackt ist. erst wenn der das an das ctm meldet, öffnet das heckmodul.
möglich wäre auch ein problem mit der verkabelung an einer der knickstellen.

ausfall der relais äußert sich meist so, daß nix mehr geht. entweder öffnen oder schließen. in diesem fall dann die relais quertauschen und schauen, ob sich was ändert.

Bearbeitet von: daniel25 am 23.06.2017 um 14:29:48

Bearbeitet von: daniel25 am 23.06.2017 um 14:31:27
koelschejung72
Hallo e93wolf,
Wenn die Pumpe defekt sein sollte komme ich gerne auf das Angebot zurück. Weil eine neue ist mir vorm urlaub definitiv zu teuer.
koelschejung72
Gestern meinen E93 beim Händler abgeholt.
Die Pumpe soll also defekt sein und muss getauscht werden.

Neue Pumpe 1248,35€
Gebrauchte Pumpen findet man im Netz on Masse, aber die Teile Nummern sind nicht identisch mit der Artikel # die auf dem kostenvoranschlag von BMW steht.
Artikel # neue Pumpe: 7128779
Gebrauchte # Pumpe: 7128780

Weiß jemand ob es sich hierbei um dieselben Pumpen handelt?
 

Bearbeitet von: koelschejung72 am 28.06.2017 um 11:58:44
Machernboy
Da sind zwei relais im Kofferraum unter einer Platte weist du ob die geprüft wurden.
Nlovae
Hallo liebe fehlergeplagte und von Fachhändlern im Stich gelassene Gemeinde,

ich hatte zunächst in einem anderen Beitrag gepostet, jedoch scheint mir dieser Ort passender.

Das Dach meines E93 LCI wollte sich nach dem Entriegeln der Dachschalen auch nicht mehr bewegen, zudem schien es sich in einer Art Störmodus zu befinden, sodass ein Öffnen des Kofferaumes oder ein Verriegel der Dachschalen nicht mehr möglich war.

Aus den wertvollen Forenbeiträgen konnte ich 3 wesentliche Fehlerquellen ermitteln. Microschalter, Relais und Ölmenge. Ölmenge, also einen ungewollten Hydraulikölaustritt aus der Pumpe schloss ich aus. Microschalter alle getestet, blieben noch die Relais im Kofferraum, da kam ich jedoch nicht heran.

Ich wagte einen telefonischen Kontaktversuch zu nächsten mir gut bekannten BMW Niederlassung. Ein freundliche weibliche Stimme teile mir mit, es gäbe keine Möglichkeit den Kofferraum von außen zu entriegeln (bei deutschen LCI Modelen). Hilfreich, brauchte ich nicht mehr nach der Schlüsselöffnung zu suchen. Nun war klar es muss durch den Fahrzeuginnenraum in den Kofferraum gehen.

Hier ein Foto des Demontierten Zustandes, ggf. befindet sich ein Leidensgenosse in selbiger missliger Lage und weiß eine Fotodokumentation zu schätzen, in dem Fall:
[fehlerhaft_angegebener_Link:][url=https://ibb.co/q0J5DHH[/fehlerhaft_angegebener_Link]
Die heller Kunststoffabdeckung in der Mitte lässt sich gewaltsam öffnen, vielleicht kennt noch jemand eine sanftere Methode, ich empfehle niemandem dies gewaltsam zu tun. Meine Pforte zum Kofferraum war dann jedoch geöffnet:
[img][/img]

Bearbeitet von: Nlovae am 16.09.2020 um 13:21:13
Nlovae
Nach dem die beiden Relais gegeneinder getauscht waren, konnte ich das Dach verriegeln und den Kofferaum öffnen.

[img][/img]
Nlovae
Hydraulikpumper im Kofferraum. Man kann auch gut die orange-braunen Relais erkennen.
Nlovae
Ich will es mal auf den Punkt bringen. Die Relais sahen soweit gut aus. Ich hab dann die Schutzkappen entfenrt, und konnte einen Metallstaub auf den Bauteilen erkennn. Die Kontaktfläschen waren ?errodiert? oder was auch immer. Jedenfalls hat sich Material von der rundern Kontaktfläsche auf die flasche größere Kontaktfläche kragenförmig, gratartig übertragen. Dadurch kommt es zu einem, unzuverlässigen auslösen bzw. zu keinem Auslösen mehr und schließen des notwenigen Schaltstromes. Ich bin kein Elektriker sorry für die Ausdrucksweise.

Mit der Nagelfeile "entgratet" und läuft wieder zuverlässig. Hier noch einige Fotos. CHEERS!






Und hier noch ein paar Props für alle auobegeisterten die Ihre Erfahrungen in Foren wie diesen Teilen: Ihr seid die größten wenn ihr euch Zeit nehmt mir und anderen zu helfen eure Problemlösung in einem Forum zu dokumentieren. 

Bearbeitet von: Nlovae am 16.09.2020 um 13:40:17