Eingabefenster
 

Hinweis: Du musst Dich registrieren wenn Du einen Beitrag verfassen willst.
Zum registrieren, klicke hier. Die Registrierung ist kostenlos.


Zitat-Antwort erstellen
Benutzername:
Passwort:
Antwort: Hilfe zum Editor

 
Deine Signatur aus deinem Profil einfügen.
(Email Benachrichtigung, wenn auf das Thema geantwortet wird) (Hilfe)
 
T H E M A     R Ü C K B L I C K
waxe
Hauptthema:
Hi ,
Ich habe einen 328i Coupé E36 Bj. 10.97. 177.000km !
Habe folgendes Problem!
Bei Geschwindigkeiten über 200km/h ist das Fahrzeug sehr schwer in der Spur zuhalten!
Hab das Auto seit ca. 10Jahre mit den folgenden Veränderungen:
Fahrwerk H&R 50mm und 30mm Tiefer
Felgen mit Bereifung 8,5x17 215/45 10x17 245/40
Es wurden folgendes beim Freundlichen bereits erneuert !
Querlenker, Spurstangen , Spurstangengelenke und Kopelstangen , also quasi die komplette Vorderachse!
Habe gelesen das beim E36 Lenkgetriebe ein sogenannter Zahnstangen Gleiter vielleicht verschlissen sein könnte ?!?
Wenn ja , kann man den tauschen und gibt's dazu eine Reparatur Anleitung!

Gruß und Danke im Voraus!
BMWBT52
wurden auch die pendelstützen erneuert.
waxe
Ja Koppelstangen!
waxe
Ja heist natürlich Pendelstütze , ist auch getauscht worden ! Wie gesagt komplette Vorderachse is alles getauscht worden , bis auf Lenkgetriebe und Fahrwerk ist nix gemacht worden !
bluepearl1972
Beschreib mal das, nicht in der Spur halten
waxe
Bei Geschwindigkeiten über 180km/h geht das Auto hin und her ! Also ich muss z.B. wenn ich eine Rechtskurve fahre immer ein bisschen korrigieren bzw. Dagegen halten mit dem Lenkrad !
samy01
und warum wurden diese ganzen teile ersetzt ? war spiel vorhanden ?

warum fährt man so eine komische reifenkombi, 215 vorne 245 hinten ?! voll das gewurschtel

da soll mal ein anständiger sachverständiger ran, der prüft vorder- sowie auch hinterachse auf spiel und zustand und vielleicht auch mal die spur prüfen.

und was meinst du mit gegenhalten in einer kurve ? die lenkung hat selbstrückstellkräfte, kein wunder musst du gegenhalten wenn du das lenkrad drehst.

und warum hat das lenkgtriebe spiel ? wurde das geprüft, oder sagt man das jetzt einfach weil man sonst nichts mehr zu ersetzen hat ?
waxe
Die Teile wurden alle erneuerte , weil die Querlenkergummis ausgerissen waren ! Also Achsvermussung ist natürlich auch nach dem Tausch bei BMW gemacht worden ! Zwecks der Sogenannen komischen Reifengröße 215 u 245 ! Hab das Auto vor 10jahren schon so gekauft!

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 11:23:00
waxe
Hier wird jetzt von meiner eigentlichen Frage komplett abgewichen !
Nix für ungut!
waxe
Meine Frage war ,
Kann es sein das der Gleiter von der Zahnstange meines Lenkgetriebes verschlissen ist und wie kann man den erneuern !
Andere Sachen interessieren mich nicht !!!
Warum die und die Reifengröße!
Vorderachse ich komplett. Neu und Achsvermessung wurde auch bei BMW gemacht
waxe
Problem tritt auch mit Winterräder 205/60R15 auf ! Also haben die Reifen nix damit zu tun !
samy01
du weisst aber das du auch den edit knopf verwenden darfst, ja ?

hat man das lenkgetriebe nun auf spiel geprüft oder nicht, und was kam dabei raus ?

Bearbeitet von: samy01 am 05.04.2017 um 11:36:50
waxe
Das Lenkgetriebe wurde nicht auf Spiel geprüft ! Da aber alle anderen Teile getauscht worden sind ist meine Vermutung das das Lenkgetriebe spiel haben könnte ! Weil Spurstangen Spurstangenköpf Querlenker und Pendelstangen gewechselt wurden ! Und eine Achsvermessung gemacht worden ist ! Und das alles bei BMW !

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 11:39:49

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 11:41:15
samy01
Und was hindert dich daran zu prüfen ob Spiel am Lenkgetriebe da ist ? Ersetzt du gerne Teile ohne zu wissen das es Sinn macht ?
waxe
Bitte nicht für dumm anschauen! Querlenker Gummis waren eingerissen !
Also wurden die Teile alle erneuert !
Jetzt frage ich nochmal :
Gibt es eine Möglichkeit wenn ein Lenkgetriebe Spiel vorhanden sein könnte , dieses Spiel nachzustellen !!!!!!!!!
samy01
Und ICH frage jetzt zum 3. mal warum du nicht das Lenkgetriebe auf Spiel prüfst bevor du über Folgen dessen nachdenkst !

Dieser Gleiter ist Federbelastet. Noch nie gehört das da Spiel auftritt.

Also, warum prüfst du nicht ob überhaupt Spiel vorhanden ist bevor du weiter über irgendwelche gleiter nachdenkst ?

Bearbeitet von: samy01 am 05.04.2017 um 11:50:31
waxe
Über wie prüft man das ? Wie viel Spiel darf man haben ?
samy01
ja was glaubst du wie das gehen wird :)

aufn lift, brusthöhe, rad wackeln und dann merkste schon wenn da was klappert. ansonsten im stand das lenkrad bewegen und sehen ob da die räder ohne leerweg mitmachen.

du kannst garnicht so viel spiel haben das der wagen eigenständig nach links oder rechts fährt. das würdest du sofort merken das da was nicht stimmt.

zeig mal bitte das vermessungsprotokoll her, vielleicht ist der sturz einseitig nicht oke und darum zieht er auf eine seite.

und seit wann ist das problem da ? seit diese teile erneuert wurden oder schon seit du den wagen vor 10 jahren gekauft hast ?
waxe
So gesehen hat der Wagen kein Spiel im Lenkgetriebe! Wenn ich das Auto aufbocke und an den Reifen hin und her bewege , ist das Spielfrei ! Auch wenn das Auto auf der Straße steht und ich das Lenkrad bewege ist kein Spiel vorhanden !

Das habe ich ja alles schon getestet !

Vermessungsprotokoll habe ich grad nicht da ( bin in da Arbeit ) !
Der Zustand das , das Auto bei schnelleren Geschwindigkeiten nicht mehr die Spur hält war schon vorher nur extremer ! Darum wurden ja die ganzen Teile getauscht !
Nach dem Tausch war das Fahrverhalten deutlich besser aber eben bei Geschwindigkeiten über 180km/h auch nicht so der Hit !

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 12:21:55

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 12:22:27
samy01
ja dann warten wir mal auf das vermessungsprotokoll
waxe
Vielleicht liegts ja am Fahrwerk, is ja auch schon älter !
samy01
ja, das würde man ja an den einstellungswerten sehen.
bluepearl1972
Das fahrfehlverhalten hatte ich bei einer limo auch. Die querlenker sind rausgeflogen und welche mit HD traggelenken rein, das querlenker gummi Lager wurde durch ein geschlossenes ersetzt, und an der Hinterachse wurden auch die längslenker Lager erneuert. Nochmal vermessen und das Problem war weg. Zu dem lenkgetriebe, selbst wenn die zahnstange etwas Spiel hat in der Führung darf es nicht sein das er so blöd schwimmt.
waxe
Der Schlechte Fahrverhalten war ja vor dem Tausch der Teile noch extremer !
waxe
Daey
Hast du zufällig auch neue Reifen bekommen in der letzten Zeit? Unabhängig von den Dimensionen können die Reifen für solch ein Verhalten durchaus verantwortlich sein.

Hatte ich erst letztes Jahr als bei mir die Reifen auf der Hinterachse runter waren. Habe damals zwei neue Michelin Pilot Sport 4 für die HA gekauft weil es die 3er nicht mehr gab, auf der Vorderachse bin ich mit den Michelin Pilot Sport 3 weitergefahren und ich hatte ein ähnliches Fahrverhalten wie von dir beschrieben: vor Allem bei Höheren Geschwindigkeiten musste ich gefühlt "gegenlenken" und es fühlte sich an, als wäre alles sehr schwammig und als ob das Fahrzeug aufschaukeln würde.

Bei Michelin wurde mir gesagt, dass die Reifen so sensibel sind, dass selbst die Rillungsunterschiede von vorne zu hinten für solch ein Verhalten verantwortlich sein können.

Nachdem ich auch vorne auf den 4er umgestiegen bin war das Problem weg
waxe
Nein keine neuen Reifen ! Ist Winter uns Sommerreifen genau gleich !
bluepearl1972
Hast die HA Lager gecheckt?
waxe
Die Lenklängsträger Lager hinten sind vor 25000km gewechselt worden ! Sind auch angeschaut worden und sind für gut Beurteilt worden !

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 16:36:13
bluepearl1972
Laut Protokoll ist dein Sturz vorn voll raus, links mehr noch als rechts. Vielleicht löst das dein Problem
waxe
Das Auto fährt ja bis 180Km/h super in der Spur und ohne Probleme!
Wenn ich dann schneller als 180 fahr wird er immer unruhiger , wie so ein schwimmen !
Is halt doch scho a alte Kiste !
Ich denke da bisserl mehr Spiel , da a bischen was ausgenörgelt und in der Summe kommt halt dann Wahrscheinlich das schlechte Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten !
 
samy01
du hast hinten und vorne auf der linken seite mehr sturz als rechts. und zwar massiv. soviel zu der "achsvermessung"
waxe
Sturz kann doch beim E36 Original nicht eingestellt werden , oder täusche ich mich da ?!?
steht zumindest hier im Forum !
Da müsste ich auf verstellbare Domlager umbauen ! 
 

Bearbeitet von: waxe am 05.04.2017 um 19:08:21
samy01
so ein käse natürlich geht das, hinten gibts einstellschrauben und für vorne gibt es sturzkorrekturschrauben. normal ist das jedenfalls nicht was du da an der VA für sturzwerte hast. wenn nichts verbogen wäre würde das nicht so aussehen. was meint denn der bmw mensch der das gemacht hat dazu ? wofür macht man denn eine achsvermessung wenn dann nur spur eingestellt wird ?
waxe
Dann  werde ich nochmal in die BMW Werkstatt hinfahren !
Die sollen sich Ihren Pfusch nochmal ansehen! 

Danke erstmal ! 

Wenns was neues gibt , melde ich wieder !
solli74
Servus,

ich kenne auch das leidige Thema mit dem Lenkgetriebe und ich vermute auch, das der Gleiter oder die Zahnstange verschlissen ist.
Gerade um die Mittellage war meiner über 180 sehr unangenehm zu fahren.
Wie ich jetzt da drauf komme, ich hatte mal kurzzeitig ein E46 Lenkgetriebe verbaut, da hatte man in der Mittellage ein viel festeres Gefühl in der Lenkung, allerdings war mir das Lenkgetriebe zu kurz übersetzt. Mir hat es nicht gefallen, einigen gefällt das.

Danach habe ich angefangen bei meinem original Lenkgetriebe die Einstellung von dem Gleiter zu ändern (an der 17 Sechskantschraube). Das hat auch eine wirkliche Verbesserung gebracht, aber noch nicht das Ergebnis wie ich es gerne hätte. Man muss sich aber langsam ran tasten, wenn du zu viel Vorspannung auf den Gleiter gibst, klemmt die Lenkung, am besten hochbocken und bei jeder Verstellung (max. 1/8 bis 1/4 Umdrehung) die Lenkung ausprobieren.
An die, die jetzt sagen, die Achsen sind ausgeschlagen, meine sind es definitiv nicht, ist alles neu in PU gelagert, neue Lemförder Querlenker, Radlager, Achsträger und HA neu gepulvert usw..

Achwerte sind bei mir vorne : Sturz beidseitig  -3°10´
                                                Spur links/rechts 0°10´
                                    hinten :  Sturz beidseitig -2°30'
                                                  Spur links/rechts 0°14'

Deine Sturzwerte sind wirklich total da neben. An der Hinterachse geht der Sturz Problemlos einstellen, da haben die bestimmt die Schrauben nicht auf bekommen. Vorne würde ich auf keinen Fall diese Sturzkorrekturschrauben verbauen, die verstellen sich wieder. Da würde ich auf der rechten Seite Unterlegscheiben zwischen Achsschenkel und Federbein setzen, da kommst du dann rechts auch ca. auf die -2°
waxe
Danke für die Tipps !
Wo is die Schraube mit 17 Schlüsselweite ?

Bearbeitet von: waxe am 06.04.2017 um 14:22:58
solli74
samy01
waxe hat doch garkein spiel in der lenkung, hat er ja geprüft. warum sollte man also nun da was verstellen ?

Bearbeitet von: samy01 am 06.04.2017 um 16:23:14
solli74
Ich habe auch nicht gesagt, das er spiel hat. Bei mir war es auch so. Durch das leichte nachstellen der Vorspannung am Lenkgetriebe, fühlt er sich bei hoher Geschwindigkeit ruhiger an. Gerade die Mittelstelkung fände ich bei meinem immer sehr schwammig.
Natürlich gibt es noch andere Faktoren, aber bei mir hat letztendlich erst das den erhofften Effekt gebracht, ein Fagrgefühl wie beim Neuwagen zu haben.
Streetstyler
Die Spur vom Fahrzeug hält immer die ha. Also wird dein Problem nicht vorne sein...heisst nicht umsonst dass die ha die fahrtgebende Achse ist. Schau dir hinten die Lager an...auch Dämpfer und domlager. Ich denke da wird dein Fehler liegen.
Captain Maskulin
Mahlzeit
Ich habe ma eine frage und zwar habe ich von meiner Freundin eine Lederrückbank geschenk bekommen nur jetzt es wurde auch geschrieben ist für denn coupe usw. Jetzt habe ich nur bemerkt das der keine Gurte drin hat was mich nicht wirklich stört da eh keiner hinten mitfahren wird aber der keine hebel hat um die umzuklappen habe die zum glück noch nicht verbaut nix
Was nu ?
Danke für antworten
waxe
Also es weicht hier jetzt total vom Thema ab ! Ich habe nie was geschrieben das mein Auto nicht die Spur hält !!! Und das mit der Rückbank vom Coupé ?!?
Was soll der Käse ?!?
Das Auto wird neu Achsvermessen und der gute Tipp mit den Gleiter nachstellen am Lenkgetriebe , diese Reparaturen werden durchgeführt und dann melde ich mich wieder !


Bearbeitet von: waxe am 09.04.2017 um 06:34:30
Streetstyler
Bist du auf Droge??? Lies dein ersten thread nochmal durch zum Thema Spur...Viell bist du ja so ein Typ wo Rücksitzbank tauschen hilft...Verkauf den Karren und hol dir ein dacia. Dürfte deine kragenweite sein...honk!
samy01
@waxe: hä was?! erst schreibst du das deine schüssel hält über 180 nicht schön die spur und nun doch nicht ? wird mir langsam zu blöd
waxe
Schwammig ist der Wagen über 180km/h !
Es wird nochmal Spur und Sturz neu vermessen !
Da wird Testfahrt gemacht !
wenns dann immer noch nicht besser ist werde ich mal am Lenkgetriebe den Gleitet etwa eine halbe Umdrehungstrenger stellen !

Ich gib dann Bescheid wenn diese Arbeiten durchgeführt worden sind !
samy01


Habe folgendes Problem!
Bei Geschwindigkeiten über 200km/h ist das Fahrzeug sehr schwer in der Spur zuhalten!
(Zitat von: waxe)


Äh ja, okey, dich muss man wohl nicht verstehen.

Bin raus hier, scheinst ja alles besser zu wissen.

Übrigens, es gibt Studien die besagen das Leute die übermässig viele Ausrufezeichen verwenden, eher kognitive Probleme haben.
waxe
So heute Morgen nochmals beim Freundlichen gewesen , zwecks den schlechten Sturzwerten !

Nach längerer Diskussion mit den Werkstatt Meister wurde die Achsvermessung nochmals durchgeführt !

" Spur und Sturz passen jetzt fast zu 100% " 

Hab mich dann mit den Mechaniker während der Achsvermessung über mein Problem ausführlich unterhalten .

Da kam auch der Tipp mit den Gleiter am Lenkgetriebe nachstellen . 

Der stellte dann auch fest das mein Fahrwerk auch nicht mehr das beste sei !

So als ich dann nach der Achsvermessung nach hause fuhr , stellte ich keinerlei Verbesserung fest .

so ein scheiss !

Hab dann daheim vor lauter Wut die Kiste aufgebockt und mal eine halbe Umdrehungen die 17 Gleiterschraube vom Lenkgetriebe reingedreht  ! 

Dann auf die Autobahn mit 240 , und siehe da , es war eine deutliche Verbesserung erkennbar !

Noch nicht perfekt, aber um 60-70% besser !

Danke an Alle und ganz besonderen Dank an Solli74 , der Tipp von Dir war goldrichtig .............

 

Bearbeitet von: waxe am 10.04.2017 um 17:19:21

Bearbeitet von: waxe am 10.04.2017 um 17:23:48
waxe
 



Habe folgendes Problem!
Bei Geschwindigkeiten über 200km/h ist das Fahrzeug sehr schwer in der Spur zuhalten!
(Zitat von: waxe)


Äh ja, okey, dich muss man wohl nicht verstehen.

Bin raus hier, scheinst ja alles besser zu wissen.

Übrigens, es gibt Studien die besagen das Leute die übermässig viele Ausrufezeichen verwenden, eher kognitive Probleme haben.
(Zitat von: samy01)


  Sorry , bin für jeden Tipp dankbar ! Aber nur Deine Fern Analyse ( Samy01 ) kann ja auch nicht sein !!!!

Bearbeitet von: waxe am 10.04.2017 um 17:27:23
bluepearl1972
Mal noch was wichtiges dazu, übertreibe es mit dem Gleiter nicht, die zahnstange nutzt sich über die Jahre im Bereich geradeaus etwas ab. Nicht das dann dein nächster Beitrag hier ist > Lenkung klemmt beim einschlagen. Das sollte aber auch der Werkstatt Mensch wissen der das erwähnt hat. Mfg
waxe
Ja weis ich schon! Hab ja nur ca. Eine Halbe Umdrehung reingeschraubt !