Das weltgrößte Treffen für BMW-Fans: ASPHALTFIEBER! (neugierig?)
>> zum Video <<

 

Hinweis: Du musst Dich registrieren wenn Du einen Beitrag verfassen willst.
Zum registrieren, klicke hier. Die Registrierung ist kostenlos.


Zitat-Antwort erstellen
Benutzername:
Passwort:
Antwort: Hilfe zum Editor

 
Deine Signatur aus deinem Profil einfügen.
(Email Benachrichtigung, wenn auf das Thema geantwortet wird) (Hilfe)
 
T H E M A     R Ü C K B L I C K
Mika56
Hauptthema:
HI also ich fahre einen E36 320i bj 95 mit Vanos. Vor ca. einem Monat habe ich mit einem Kollegen zusammen meine Ventildeckeldichtung ausgetauscht weil sie undicht war und immer auf den AUspuff tropfte. Neulich bin ich mit meiner Freundin gefahren und an einer Ampel sagte sie es riecht komisch Verbrannt. Heute habe ich mal nachgeschaut und es tropft wieder auf den Auspuff und ÖL habe ich auch wieder Verloren kann es sein das ich beim Einbau was falsch gemacht habe? ich habe Nm Werte zum anziehen der Schrauben eingehalten und die Dichtung mit so einem Fett eingeschmiert woran kann es also liegen? mfg Mika
E36-Freak
mit was für einem Fett? Normalerweise kommt da gar nix weiter dran
Stiffee
blöde frage , aber habt ihr nen drehmomentschlüssel geholt?
Mika56
HI das war so ein universal Fett habe hier öfter gelesen das man VEntildeckeldichtung einfetten soll. Und ja wir haben ein Drehmomentschlüssel verwendent sonst würden mir die Werte ja auch nichts bringen mfg Mika
Stiffee
ah ok , , ja wenns wieder an genau der gleichen stelle raus kommt , würde ich mal vermuten das es am Ventildeckel oder am Kopf liegt , dreck oder kleiner riss oder so . oder einfach mal nachziehen und wenns dann immer noch kommt , wirste wohl nochmal auf machen müssen und dir die stelle ,mal genau angucken
E36-Freak
Du meintest mit dem Fett wohl Flüssigdichtung?
Ist der Kopf mal geplant worden?
Mika56
HI ne keine Flüssigkeitsdichtung ganz normales Fett der Kollege arbeitet bei Opel und meint es wird immer etwas fett zugegeben und geplant wurde der Kopf auch nicht habe nur die rest stücke entfernt und etwas geschliffen. nehmen wir an er hat einen riss kann ich das dann irgendwie selber beheben oder muss unbedingt ein neuer ventildeckel her?
E36-Freak
Wenn der Ventildeckel nen Riss hat (was ich eher ausschliesse) dann drückt das Öl doch da durch, müsste also etwas zu sehen sein. Würde vielleicht eher versuchen, die Dichtung mal ohne Fett einzusetzen...hab ich noch nie gehört, aber man lernt ja immer wieder dazu
Mika56
Kann ich nochmals die alte nehmen die ist nicht mal 1 Monat alt oder eine neue h0len mfg Mika
E36-Freak
....neu

haste ma lokalisiert, wo das Öl rausdrückt? Ist bei der Ursachenforschung ja nicht gerade unerheblich
Mika56
ALso wenn man vor dem Wagen steht auf der linken Motorseite ganz hinten an der ecke und von dort tropft es auf den krümmer ´mfg Mika
E36-Freak
...aus der Dichtung?
Mika56
japp
E36-Freak
Würde die Auflagenflächen schön säubern und die Dichtung mit ein wenig Flüssigdichtung an der Stelle wieder einsetzen
Mika56
ok alles werde ich mal die tage machen dann melde ich mich mfg mika
E36-Freak
Falls es dann wieder ölt, liegt die Ursache sicherlich woanders, evtl. hast Du dann tatsächlich im Bereich des Deckels einen Haarriss oder aber die Auflageflächen sind nicht 100Prozent plan. Ist halt erstmal die kostengünstigste Variante. Wünsch Dir viel Glück
Airborne
Also ich fette die Gummidichtungen am Motor grundsätzlich immer ein, dadurch setzen die sich leichter!

Zum Ölverlust wurde ja alles gesagt.

MfG
catalunyasplash
dadurch drücken sie sich aber auch leichter von ihrem sitz sofern sie aus gummi sind..
Airborne
Mir noch nie vorgekommen...ich habs halt drauf! :-D
catalunyasplash
..scherzkeks ;)
leo16V
Ich würde die Flächen erstmal richtig säubern. Anschließend auf die originalen Dichtungen Motorendichtmasse z.B. von Würth (DP 300) beidseitg dünn auftragen.

Bearbeitet von - leo16v am 29.11.2007 12:11:03
Mika56
HI angenommen mein Ventildeckel hat einen kleinen Haarriss kann man den irgendwie reparieren oder muss man direkt einen neuen kaufen? achja und wenn ich schon dabei habe ich noch eine Frage, mein BMW verschluckt sich ab und zu wenn ich von 1000U/min Gas gebe kann das damit zusammen hängen? Oder ist das bei der Drehzahl normal ? mfg Mika
Rich_BMW
Hallo,

habe das selbe problem fahre einen 320i Bj.94 mit Vanos.

Habe vor ca. 3 Monaten meine Ventildeckeldichtung gewechselt jetzt ist diese wieder undicht unzwar genau (wir stehen vor dem Auto) an der rechten vorderen ecke des VD rechts neben der "Beule" vom Vanos.

Wenn der Motor läuft sieht man richtig so kleine bläschen mit dem Öl rauslaufen.

Die vorherige Dichtung war an den Zündkerzendomen undicht also war nicht die selbe stelle.

Wie gehe ich jetzt am besten vor. Neue Dichtung einbauen???

Danke, MfG
Tobbeyyy
jop neue Dichtung rein, und halt wie schon erwähnt Dichtflächen sauber machen und Flüssigdichtung. dann solltest Ruhe haben.

gruß Tobbeyyy
newcomer328
wer sagt den das mann dort irgendein dichtungsmittel benutzen soll???
das ist doch quatsch!
dichtung drauf und gut ist !
denn dafür ist doch die dichtung da um abzudichten . aber gut jeder wie er meint
Tobbeyyy
wird teilweise übrigens von den herstellern vorgeschrieben dichtmasse auf diverse dichtungen zu geben.
zudem versärkt bzw unterstützt die Dichtmasse die Dichtung.

Bestes Beispiel ist die Ölwannendichtung vom Mercedes-Benz Sprinter 906, die kriegste ohne Dichtmasse gar nicht dicht, könnte da jetzt noch diverse andere Beispiele vorbringen, hab ich jetzt aber nicht den Nerv zu.

Solltest halt ne Dichtmasse wählen, die das Dichtungsmaterial nicht angreift.

Gruß Tobbeyyy
newcomer328
aha
dann will ich mal sehen wo BMW diess zeug vorschreibt oder sogar benutzt!!
hab schon viele ventildeckeldichtungen gewechselt aber noch nie so eine masse an dem kopf gesehen oder gar benutzt!
Tobbeyyy
@Newcomer: Ich habe geschrieben diverse Hersteller, nich explizit BMW.

Und warum sollte man keine Dichtmasse verwenden?
Nur weil der Hersteller sagt brauchste nicht?
Da schmier ich lieber ein wenig Dichtmasse an die Dichtung und hab dafür Ruhe.

Und ich kann jetzt nur von meinem Arbeitgeber berichten (der mit dem Stern) das für DIVERSE Dichtungen zusätzliche Dichtmasse vorgeschrieben ist.

P.S. Ich habe auch schon viele Ventildeckeldichtungen ersetzt, und gesehn hab ich es schon öfter, benutzt nur teilweise.

bmw328icabrio
hi leuz!arbeite bei bmw und ich würde auch erst mal folgendes machen:neue dichtung holen und diese dann dünn mit einer dichtungsmasse (z.b. dreibond etc.)bestreichen!

ausserdem ist es wichtig links und rechts wo der übergang vom kettenkasten und zylinderkopf ist en weng dchtmasse draufzugeben da hier kein gerader übergang r!

mfg
Rich_BMW
Zitat:


aha
dann will ich mal sehen wo BMW diess zeug vorschreibt oder sogar benutzt!!
hab schon viele ventildeckeldichtungen gewechselt aber noch nie so eine masse an dem kopf gesehen oder gar benutzt!

(Zitat von: newcomer328)




Hallo,

bei BMW solltest du wenn du Dichtung welchselst immer Breibond Dichtmasse auf übergänge wie Kettenkasten drauftun.

Mfg
Rattfield
und an dieser aussage erkenne ich das keiner von euch beiden bei bmw arbeitet :=)
höchstens als azubi im ersten lehrjahr. aber selbst dann: augen auf, ohren auf!
Airborne
Zitat:


wer sagt den das mann dort irgendein dichtungsmittel benutzen soll???
das ist doch quatsch!
dichtung drauf und gut ist !
denn dafür ist doch die dichtung da um abzudichten . aber gut jeder wie er meint

(Zitat von: newcomer328)




Zitat:


aha
dann will ich mal sehen wo BMW diess zeug vorschreibt oder sogar benutzt!!
hab schon viele ventildeckeldichtungen gewechselt aber noch nie so eine masse an dem kopf gesehen oder gar benutzt!

(Zitat von: newcomer328)




Im TIS steht es als Vorgabe drin!
Du kennst sicherlich den Spruch von wegen Ahnung und Klappe halten, oder!!!???
Schraubst du den Deckel so fest, das sich die Gummidichtung in den Spalt des Kastendeckels reinquetscht oder wie?

Ich benutze das Zeug ständig!
Und ich arbeite bei BMW!!
Hm, stehste plötzlich blöd da mir der Aussage, findest du nicht!?

Is das wieder lächerlich hier drin!!

MfG

Edit:
Zitat:


und an dieser aussage erkenne ich das keiner von euch beiden bei bmw arbeitet :=)
höchstens als azubi im ersten lehrjahr. aber selbst dann: augen auf, ohren auf!

(Zitat von: Rattfield)




Ich nehm mal an, das du die Aussagen von bmw328cabrio und rich_bmw meinst......da gilt dann das gleiche wie oben, keine Ahnung->einfach mal nix sagen! ;-) :=)^^


Ist schon mehr als merkwürdig, das 2!!!!! BMW Mechaniker und ein BMW Service-Techniker UND sogar ein Mercedes Mechaniker sagen da gehört das Zeug drauf, oder!!??
Ich würde mir da mal ein paar Gedanken machen.......



Bearbeitet von - Airborne am 20.07.2008 11:05:59
Dr.Nardo
@Newcomer328

Einfach mal die Füße ruhig halten...die Übergänge zum Kettenkasten und auch die Ecken an den beiden Hablmonden am hinteren Kopfende sollte man mit etwas Dichtuungsmasse benetzen. Das macht im übrigen nicht nur BMW so, sondern ist durchweg bei allen Herstellern so, wenn eine Dichtung über zwei gehäusehälften o.ä. hinweggeht.

@Mike

Schau dir auf jedenfall aber auch genau den Ventildeckel an, ich hatte erst letztens wieder der Fall am einem 523i, da hatte der Deckel im hinteren Bereich einen Haarrisse, den man erst sah, als die Verschraubung komplett angezogen war.

Bearbeitet von - Dr.Nardo am 20.07.2008 11:33:17
Airborne
Zitat:




Schau dir auf jedenfall aber auch genau den Ventildeckel an, ich hatte erst letztens wieder der Fall am einem 523i, da hatte der Deckel im hinteren Bereich einen Haarrisse, den man erst sah, als die Verschraubung komplett angezogen war.


(Zitat von: Dr.Nardo)




Das gleiche hatte ich letztens an einem E53 X5 3.0i, da lief das Öl in Massen auf den Abgaskrümmer....

MfG
Rich_BMW
Zitat:


und an dieser aussage erkenne ich das keiner von euch beiden bei bmw arbeitet :=)
höchstens als azubi im ersten lehrjahr. aber selbst dann: augen auf, ohren auf!

(Zitat von: Rattfield)




Woran erkennst du bitteschön das ich nicht bei BMW arbeite?
Ich habe mich verschrieben das heißt Dreibond Dichtmasse nicht "Breibond".

Mfg
bmw328icabrio
@rattfield:sorry das ich es sagen muss aber genau solche leute wie du sind dran schuld das das forum hier langsam keinen spass mehr macht!
ich arbeite seit 5 jahren für die firma bmw rhein in würzburg als kfz-mechatroniker!

kann dir gerne mal ne kopie von meinem mitarbeiterausweis zeigen!!!

wie airborne schon beschrieben hat steht es selbst im tis(wenn du weisst was das ist???)drin!

ausserdem liegt-wie airbone bestimmt bestätigen kann-z.b. bei ölwannendichtungen extra ein zettel mit im karton auf dem steht das man auf den übergängen zwischen kettenkasten und zylinderkopf bzw. motorblock/bedplate eine kleine menge dichtungsmasse streichen soll!!!

ich will mich jetzt wirklich nicht auf dein niveau herab lassen aber in welchem beruf arbeitest du denn das du hier so schlau daherredest!

noch einen schönen sonntag!man sieht am kommenden we in eisenach(freu!)

mfg
kouki
Ist allgemein im Maschinenbau gang und gebe das man an einer Dichtung die über zwei geflanschte teile (wie z.B. Kettenkasten und Block) drüber geht, zusätzlich Dichtmasse drauf macht!

Zitat:

Schraubst du den Deckel so fest, das sich die Gummidichtung in den Spalt des Kastendeckels reinquetscht oder wie?



lol

kungfu
Zitat:


@Newcomer328

...die Übergänge zum Kettenkasten und auch die Ecken an den beiden Hablmonden am hinteren Kopfende sollte man mit etwas Dichtuungsmasse benetzen.


Bearbeitet von - Dr.Nardo am 20.07.2008 11:33:17

(Zitat von: Dr.Nardo)




Kann ich so nur zustimmen, steht auch z.B. im "jetzt mache ich es selbst" Buch so drinnen und habe ich auch so gemacht .... und ist dicht ;-)...... und wenn Nardo das sagt hat es durchaus einen Sinn ! Speziell die zwei "Halbmonde" sind sehr speziell, Dichtmasse verwenden und beim montieren drauf achten das die nicht verutschen ( scheiß eng dahinten ).

MFG
R.A:

Bearbeitet von - kungfu am 21.07.2008 10:22:54