Hinweis: Du musst Dich registrieren wenn Du einen Beitrag verfassen willst
Zum registrieren, klicke hier. Die Registrierung ist kostenlos.


Antwort erstellen
Benutzername:
Passwort:
Antwort: Hilfe zum Editor

 
Deine Signatur aus deinem Profil einfügen.
(Email Benachrichtigung, wenn auf das Thema geantwortet wird) (Hilfe)
 
T H E M A     R Ü C K B L I C K
flepsi
Hauptthema:
mein Verteilergetriebe macht Probleme, Auto ruckelt bei Vollast. Beim :-) en kein billiger Spaß. Es gibt kostengünstige Reparatursätze für das VTG, beim 550er wohl nicht. Laut BMW kann man auf gut Glück das Längsmomentenmodul (das ist glaube ich auch der Stellmotor für das VTG) austauschen, das Teil kostet 1200€. Es kann aber niemand sagen, ob das Problem durch dieses Teil verursacht wird. Eine Variante wäre eine Generalüberholung, die Kosten liegen auch hier im 4-stelligen Bereich. Wer kennt sich aus bzw. hat das Problem kostengünstig beheben lassen? Hatte mal auch das VTG-Öl wechseln lassen. Danach war eine Zeit lang Ruhe, nun kommt das Ruckeln aber wieder. 
thbo0508
Die Frage ist, ob es überhaupt am VTG liegt.
Wenn ein VTG kaputt wäre, dann würdest Du das nicht nur bei Volllast merken.
Fahr mal in ein Land, wo die Leute Ahnung von Autos haben, such Dir dort aus dem Forum einen Codierer, fahr mit ihm rum und lass während Vollgas die Livewerte auslesen:
Spritdruck, Injektorwerte, DSC-Parameter.
Dann weißt Du mehr.
Sind die Probleme auch, wenn Du DSC ausschaltest?
Außerdem kannst Du ja mal die Sicherung vom VTG ziehen, dann siehst Du, ob es am VTG liegt.
 

Bearbeitet von: thbo0508 am 08.08.2020 um 10:37:04
flepsi
Habe die Sicherung vom VTG abgezogen, dann ist das Ruckeln weg, dann kann es ja nur vom VTG kommen. Mir ging es darum, welche kostengünstigen Reparaturmöglichkeiten vorhanden sind, ohne gleich das komplette VTG erneuern zu müssen. Eine Generalüberholung kostet auch ohne Ein- und Ausbsau ca. 1.000€. Lassen sich evtl. nur defekte Teile austauschen bzw. erneuern um die Kosten geringer zu halten? Beim Freundlichen gibt es leider keinen Reparatursatz.
uli07
Das Problem dabei sind die Kilometer die das VTG gelaufen hat. Meistens kommen die anderen Verschleißteile ein paar tausend Kilometer später auch noch. Da wäre es meiner Meinung nach besser du kaufst nen generalüberholtes oder läßt deins komplett überholen.
rick2601
Hat sich dein freundlicher auch die Rad-Reifen-Kombi angesehen? Bei Mischbereifung oder stark unterschiedlich abgenutzten Reifen kann es auch manchmal „nur“ daran liegen. Aber wie oben schon erwähnt, dann meist eher im Teillastbereich.
flepsi
die Reifen wurden natürlich auch angesprochen. Habe aber keine Mischbereifung. Profiltiefe ist vorne und hinten fast gleich. Das VTG ist eine absolute Fehlkonstruktion, künftig werde ich von BMW X-Drive einen großen Bogen machen.
KW-Muffel
Hi Flepsi , wann wurde denn das Öl gewechselt , oder wie lange ist es schon in gebraucht ( Km ) ? , vielleicht nochmal erneuern , - Versuch wäre es wert .

Ich selbst fahre auf meinem  M135i - F20  Mischbereifung  235/40 zu 255/35 und habe 0  Probleme schon über 70`Km , 1. Ölwechsel bei 30`Km , der zweite erfolgt in Kürze . 

Gruß in die Schweiz 
Peter
uli07
 

Das VTG ist eine absolute Fehlkonstruktion, 
(Zitat von: flepsi)


  Das ist absoluter Quatsch was du schreibst.
rick2601
Das VTG von meinem hat 330.000 km runter. Keine Probleme trotz nicht werkseitig freigegebener Rad-Reifen-Kombi. Es bekommt allerdings regelmäßig frisches Öl und die Verschleisswerte werden zurück gesetzt. Die oben getätigte Aussage ist so falsch wie „ Turbolader ist ein Verschleißteil“.
Fritz xdrive
Bei meinem 520d hat man das rucken auch nur bei Volllast wahr genommen. Hab ein gebrauchtes VTG von einem 335d mit 30tkm eingebaut und nun ist Ruhe. Jetzt wird alle 30tkm das Öl gewechselt und neu angelernt. Dann funzt das Ding ewig. Die ganzen defekten VTG kommen nur vom Nicht Ölwechseln und Nicht anlernen.