Magazin erstellt am 09.12.2011 um 21:25:53 [ voriger | nächster ]

Jeff Koons BMW M3 GT2: Der bunte Dicke als 1:18 Art Car

BMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_Car
BMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_Car
Jeff Koons' BMW M3 GT2: Der Dicke als 1:18 Art Car

Der US-amerikanische Künstler Jeff Koons ist bekannt für modische Kunst aus Kitsch und Banalität. Diesem durchaus als negativ zu bewertenden Ruf kann man allerdings mindestens ein Werk entgegensetzen - das BMW M3 GT2 Art Car.

Der im Jahre 1955 geborene Jeff Koons verwendet Zeugnisse der Konsumkultur aller Art - bastelt, malt, entwickelt - macht eben Kunst. Mächtige Kunst zu machen - vor allem in unserer modernen und kritischen Zeit - bewegt sich oft zwischen Geschmacklosigkeit, Sinnlosigkeit und puren Absurdum.

Im Juni 2010 begeisterte der durch Koons bemalte M3 GT2 und feierte seine Weltpremiere im Centre Pompidou in Paris. Seit Beginn Dezember 2011 ist das Meisterwerk als Miniaturmodell zu haben.

Mit der detailgetreuen Nachbildung des 1:18 M3 GT2 gelingt Koons dieses Mal aber ein wirklich gelungener Schachzug: Dynamik, Geschwindigkeit, Sportlichkeit sind die Schlagwörter schlechthin, mit denen man Markenprestige BMW definiert und als Miniaturmodell gar erst erleben kann. Erlebnisvoll ist das 1:18 Art Car in jedem Falle: Satte Farben auf schwarzen Grund, stromlinienförmige Gestaltungen der Spezialbeklebung mit aufgetragenen Klarlack lassen das Miniaturmodell der Rennsportvorlage besonders hochwertig, dynamisch, energiegeladen erscheinen. Koons darf sich freuen, reiht er sich doch als siebzehnter in eine Liste der bisherigen sechzehn Künstler wie u.a. Lichtenstein, Stella, Calder oder Warhol ein.

Die auf 5.000 Exemplare limitierte Edition des metallenen Miniatur Art Cars zeigt genau die Modellfinesse, die man von einem BMW-Fahrzeug als (Rennsport)-Fortbewegungsmittel an sich eben auch erwartet: Kontrastnahes Design durch silberfarbenes Interieur, abnehmbare Motorhaube mit Einblick auf Technik, zu öffnender Kofferraumdeckel, einsehbarer Windleitkanal. Weiterhin erwartet den ambitionierten Sammler der „Kleinfahrzeuge“ eine lenkbare Vorderachse, Sportgurte aus Kunststoff und originalgetreue Nachbildung des Cockpits sowie Schriftzüge der Felgen.

Mittlerweile sind 17 Exponate der BMW Art Cars zu bewundern, wer sie schon alle gesehen hat, kann sich glücklich schätzen. Auch Jeff Koons Exemplar dürfte schon allein aus „kulturhistorischen“ Gesichtspunkt seit dem ersten bemalten BMW Art Car im Jahre 1975 in keinem Falle fehlen.

Für die Sprösslinge im Eigenheim kommt die limitierte Miniatur mit einem Preis von 149,- Euro weniger in Frage, für ambitionierte M-Fans, Technikfreunde sowie Design- und Kunstliebende auf alle Fälle schon. Geliefert wird der durch Jeff Koons geschönte kleine BMW M3 GT2 in einer Vitrine und ist bei ausgewählten BMW-Händlern sowie im Internet unter www.bmw-shop.de zu ordern.





BMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_CarBMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_CarBMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_CarBMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_CarBMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_CarBMW-News-Blog: Jeff_Koons_BMW_M3_GT2__Der_bunte_Dicke_als_1_18_Art_Car
 
Autor: Chris_W. [ voriger | nächster ]
evergreen1 erstellt am 09.12.2011 um 23:04:44 pn profil zitat link
Mitglied seit: 14.04.2010

Schlaubetal
Deutschland

259 Beiträge
CH-Cecotto erstellt am 09.12.2011 um 23:54:04 pn profil zitat link
Mitglied seit: 05.01.2005


Switzerland

3972 Beiträge
evergreen1 erstellt am 10.12.2011 um 10:30:48 pn profil zitat link
Mitglied seit: 14.04.2010

Schlaubetal
Deutschland

259 Beiträge