Autor Beitrag ( voriger | nächster ) 2236 mal gelesen
e34_v8 erstellt am 24.02.2010 um 20:03:49 pn profil link zitat
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
Hallo liebe BMW-Fangemeinde

Ich hab mein Problem schon im e34-forum gepostet, doch irgendwie hat keiner ne Idee.

Ich hoff hier bzw. Ihr könnt mir etwas weiterhelfen. Verzweifle bald.

Hier der link zu meinem Problem das scheinbvar nicht zu lösen ist, bitte mal lesen:

http://forum.e34.de/thread.php?threadid=155467



schonmal vielen dank für eure hilfe / mühe

Bearbeitet von: e34_v8 am 18.03.2010 um 08:05:14
Ähnliche Beiträge  

Die folgenden Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:
biohort erstellt am 24.02.2010 um 20:17:54 pn profil zitat link
Mitglied seit: 29.10.2006

Hallbergmoos
Deutschland

438 Beiträge
Hab mir gerade alles aus´n E34 Forum durchgelesen, hast du schon Kompressionstest gemacht?


e34_v8 erstellt am 24.02.2010 um 20:20:23 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
ne, keine ahnung wie das geht und wo ich n messgerät her bekomm. wenn die nich passt steht das im fehlerspeicher??
e34_v8 erstellt am 24.02.2010 um 20:36:46 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
wobei ich aber auch nicht glaub das an irgend einem zyl. n kompr. prob. anliegt.
vor m winter war das geruckel ja nur bis 3000 umdrehungen. war ich darüber mal hinaus drehte er i.o.
kein ruckeln nich mehr und auch kein leistungsverlust. und nun, nachdem alles gemacht ist geht garnichts mehr. das gibts doch nich.
ThogI erstellt am 25.02.2010 um 13:50:00 pn profil zitat link
Mitglied seit: 11.10.2006

Berlin
Deutschland

3836 Beiträge
Bau die ZK aus und lass ihn austrocknen. Kannste auch etwas schneller mit einem laaangen brennenden Holzstäbchen machen. Dann gibt es eine kleine Stichflamme.
Dann bauste neue ZK ein, denn manche Kerzen stehen überhaupt nicht drauf zu versoffen gestartet zu werden. Gerade noch mit der Verölung.

Was sagt der Ölverbrauch?

Tippe sonst noch auf die KGE
...erst bauen, dann basteln, dann denken...
...schon wiieder vergessen - nochmaaaal...
e34_v8 erstellt am 25.02.2010 um 14:25:18 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
Das werd ich heute auch machen sobald ich zuhaus bin. was ist das KGE??

e34_v8 erstellt am 25.02.2010 um 15:17:30 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
Ah,..meintest du damit die kurgelgehäuseentlüftung?!

wenn ja, das hab ich ja alles neu gemacht.

anfang des winters hat er blöd getan, stark gestottert im unteren drehzahl bereich. wenn die 3000 umdrehungen mal geschafft waren war das stottern weg.

weil er aber damit unfahrbar war hab ich über den winter neu gemacht:

- kurbelgehäuse entlüftung
- dichtungen ansaugbrücke
- dichtung vvd links + dichtungen stehbolzen
- dichtung drosselklappe
- wasserpumpe
- zündkerzen
- unterdruckschlauch benzindruckregler

als ich letzte woche fertig war wollt ich ihn zum entlüften laufen lassen, doch passierte ausser orgeln nichts, er sprang einfach nicht an.

also hab ich nun um diese auszuschließen noch den:

- drehzahlgeber nockenwelle
- drehzahlgeber kurbelwelle

neu gemacht.

doch auch die erneuerung dieser sensoren behob mein problem nicht, er springt nach wie vor nicht an.

zündfunke ist vorhanden und benzin kommt auch.

was nun folglich sicher passiert ist ist, dass er abgesoffen ist. wobei ich nicht der meinung bin bzw war das er deswegen nicht anläuft.

dennoch werd ich nachher alle kerzen raus machen, pumpe lahm legen und orgeln. hoff den mist blästs dann raus. allerdings kann ich mir nicht vorstellen damit mein prob. behoben zu haben.
naja, n versuch ists wert.
biohort erstellt am 25.02.2010 um 15:49:44 pn profil zitat link
Mitglied seit: 29.10.2006

Hallbergmoos
Deutschland

438 Beiträge
Zitat:


ne, keine ahnung wie das geht und wo ich n messgerät her bekomm. wenn die nich passt steht das im fehlerspeicher??

(Zitat von: e34_v8)





Stark abweichende Kompression hat nichts mit abgelegten Fehlern im Fehlerspeicher zu tun. Würde die Kompression testen somit gibt das bestimmt Aufschluss über dein fehlerhaftes Kerzenbild. Dein Geruckel im unteren Drehzahlbereich deutet darauf hin dass er Zündaussetzer hat weil die Kompression in einem oder mehreren Zylindern möglicherweise nicht aussreichend ist. Oberhalb von 3000 1/min werden diese dann einfach "mitgezogen", somit sind die Zündaussetzer nicht mehr so spürbar.
ThogI erstellt am 25.02.2010 um 18:31:33 pn profil zitat link
Mitglied seit: 11.10.2006

Berlin
Deutschland

3836 Beiträge
Kann natürlich sein, daß es einen Ölschlag gegeben hat.
...erst bauen, dann basteln, dann denken...
...schon wiieder vergessen - nochmaaaal...
e34_v8 erstellt am 25.02.2010 um 20:57:58 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
ich denk ich hab den fehler. komm mir jetzt schon n bisselblöd vor. hatte ja geschrieben das funke und sprit da sind, weil, als ich die kerzen zum freiblasen raus gemacht hab feucht waren und nach sprit stanken. nun hab ich wieder die kerzen raus, waren auch wieder feucht, aber dieses mal lies ich n kumpel starten bei angeschlossener benzinpumpe. eigentlichdachte ich mir, muss ich durch die schächte jetzt die einspritzung sehen z.b. nebel durch die schächte austreten. aber siehe da, nichts, meine kolben laufen sauber auf und ab und bleiben auch schön trocken. aber warum dann feuchte zündkerzen? kann das sein das er durch den unterdruck im motor selbst geringe mengen zieht? kanns mir anders nicht erklären, naja egal.
hab dann die pumpe ausgebaut und lies meinen kumpel die zündung einschalten, nun sollte sie eigentlich ja was tun. aber es passierte nix, die pumpe tat kein mucks.

naja, jetzt such ich nach ner pumpe.

ThogI erstellt am 26.02.2010 um 07:55:54 pn profil zitat link
Mitglied seit: 11.10.2006

Berlin
Deutschland

3836 Beiträge
Schau doch erstmal, ob Spannung an der Pumpe ankommt.
Und wenn die Kerzen rausgezogen sind kommt natürlich nicht wirklich Sprit in den Zylinder, weil er ja Luft durch das Kerzengewinde saugt und nicht das Gemisch durch die Ventile.
Ist ja schliesslich kein Direkteinspritzer
...erst bauen, dann basteln, dann denken...
...schon wiieder vergessen - nochmaaaal...
e34_v8 erstellt am 26.02.2010 um 11:11:26 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
da ist wohl was dran. ob spannung kommt hab ich gestern abend kontrolliert. wenn die zündung an ist liegt auf zwei pins 12v an, also passt das schon. auch mein relais schaltet.

bei autoverwerter in der nähe hab ich heut schon angerufen, der passende pumpen da. st. für 25euro, ist dann die günstigst investition bis jetzt.
e34_v8 erstellt am 26.02.2010 um 17:14:44 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
also die pumpe wars auch nicht. mein kumpel hat nen 520i und wenn wir bei ihm die zündung einschalten summt die pumpe, so solls ja auch sein oder? dabei baut sie den nötigen druck zum starten auf oder??
bei mir passiert nämlich nichts wenn ich die zündung einschalte, erst wenn ich starte fängt sie an zu pumpen. doch anlaufen tut er nicht.
e34_v8 erstellt am 26.02.2010 um 17:21:45 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge

welches relais ist n bei mir für die pumpe???

ich hab rechts, wo auch das DME sitzt drei stück.

ganz aussenn richtung koti sitzt ein oranges, das schaltet wenn ich die zündung an mach.

in der mitte kommt ein weißes, das schaltet auch wenn ich die zündung an mach.

dann das letzte ist ein bläuliches und das schaltet nicht wenn ich die zündung an mach. weis aber auch nicht für was welches ist.
Heitzer41 erstellt am 28.02.2010 um 16:49:24 pn profil zitat link
Mitglied seit: 26.05.2007


Deutschland

395 Beiträge
Mh schwer zu sagen ich hat sowas änliches bei men E39 540 !
Habe alle 8 Spuhlen gewechselt, Nockenwellensensor, Kerzen ,Thermostat, Lehrlaufsteller sämtliche dichtungen
Mittlerweile läuft meiner relativ ruhig evt kommt noch nen neuer LMM rein !
chaserE34 erstellt am 17.03.2010 um 14:17:55 pn profil zitat link
Mitglied seit: 08.02.2010

Gaborone
Botswana

6 Beiträge

Du hast ja schon ziemlich eingeschraenkt auf der moeglichen Fehlerliste, trotzdem 2 Vermutungen:

1) Ich dachte zuerst an die Vakuumsteuerungen welche eine Anzahl Funktionen kontrollieren - also check mal alle Schlauchverbindungen trotzdem durch.

2) Benzinpumpe sollte zwischen 3.5 - 4.0 bar Druck aufbauen, wenn der zuniedrig ist hast Du Probleme. Da die Pumpe aber nicht foerdert hast Du eher ein elektrisches Problem.
(Haeng die Pumpe mal direkt an die Batterie, dann muss sie laufen)

Und noch was, bei einem meiner letzten Services in einer BMW Werkstatt hatte ich genau dieselben Symptome, ruckeln, absterben nur unter Vollast lief er einigermassen richtig (geringerer Spritverbrauch).
Ich hab bei den Zuendkerzen angefangen und die hatten den Elektrodenabstand komplett unbrauchbar (alle verschieden). Also habe ich vermutet der Typ der am FZ gearbeitet hatte ist ein A....ch! hat die Kerzen fallen lassen und dann so eingebaut
Ich hab dann in der Werkstatt die Vermutung geaeussert wenn einer die Kerzen so einbaut dann kann er auch ein Benzinfilter verkehrt rum einbauen, und siehe da, der Wagen kam nach 30 Minuten aus der Wekstatt zurueck und lief wieder wie vorher.

Kein Arsch hat allerdings zugegeben woran es lag - aber (?!)

Also Krafstofffluss checken und Druck messen auf der Einspritzleiste.

Viel Glueck dann..
e34_v8 erstellt am 18.03.2010 um 08:02:36 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 23.02.2010


Deutschland

24 Beiträge
Hi @all

Also erstmal vielen dank für eure Hilfe / Tips

Mein 40er läuft wieder. Und zwar so ruhig wie nie zuvor.
Es war in der Tat die Benzinpumpe, der Förderdruck reichte nicht mehr aus, neue rein und ruhe war.

Und zum Abschluß hab ich mir noch einen Chip von Conny, falls er hier ein Begriff ist, eingebaut.
Heut mittag, da das Wetter nun einigermaßen ok ist, kommt die Jungfernfahrt.

Bin mal gespannt wie er nun anspricht, war ja vorher schon nicht schlecht.
Werd in den nächsten Wochen auch einen Leistungsprüfstand besuchen, enthalte euch Fakten natürlich dann nicht vor.


mfg

Martin
chaserE34 erstellt am 18.03.2010 um 10:25:02 pn profil zitat link
Mitglied seit: 08.02.2010

Gaborone
Botswana

6 Beiträge
Okay, super !
Alles klar dann..
Viel Spass nun.
chaserE34
Gaborone / Botswana
  Hinweis:
Zwischen obenstehenden und untenstehenden Themen liegt ein Zeitraum von mehr als 2 Monaten
Flexi erstellt am 06.05.2010 um 13:39:36 pn profil zitat link
Mitglied seit: 06.05.2010


Deutschland

9 Beiträge
Hi,

ich muss jetzt maldiesen alten Thread aufgreifen, da ich grad fast das selbe Prob hab.

e34_V8 schrieb, er habtte an 2 Polen Strom anliegen beim Stecker der Pumpe. Aber das reicht normalerweise nicht. Das grün-violette Kabel sollte einen Impuls bekommen (ca. 4 Sekunden), wenn man die Zündung anmacht. An zwei anderen Kabeln liegt sowieso Strom an bei der Zündung (eines Reservelicht und eines Takuhr). Also dürfte ja die Pumpe gar nicht gegangen sein.
So weit, so gut.
Aber wenn das Problem jetzt durch eine neue Benzinpumoe behoben wurde, dann macht das doch so keinen Sinn, oder?
Ich meine, ich freu mich natürlich für Dich!!! ;o)

Aber wenn sie keinen Saft bekommt, dann kann sie ja gar keine Förderleistung gehabt haben und dem zur Folge wäre das Problem auch anderswo zu suchen.

Ich meine nur, weil ich grad das gleiche Prob habe. Es kommt auf grün-violett kein Saft an beim Starten. Hab jetzt schon Relais gewechselt und morgen krieg ich neuen Kurbelwellensensor. Könnte es nicht vielleicht dann doch die Pumpe sein???

Ich blick schön langsam nimmer durch...

Anzeige: