Autor Beitrag ( voriger | nächster ) 20689 mal gelesen
Langsam_Warmfahrer erstellt am 31.12.2009 um 16:44:57 pn profil link zitat
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 07.02.2008

Höxter
Deutschland

107 Beiträge
Hallo Leute,

meine Freundin möchte ein Auto kaufen und hat sich in den Mini verkuckt. Ich würde darum gerne mehr über typische Schwachstellen, usw. erfahren.

Zuerst ist mir aufgefallen, dass das Preisniveau auf dem Gebrauchtwagenmarkt schon sehr heftig ist. Im Vergleich zu anderen Kleinwagen deutscher Konzerne liegt der Mini schon bei den Kompaktwagen.

Beim Googeln bin ich auf einen Artikel der Auto-Bild gestoßen:

http://www.autobild.de/artikel/gebrauchtwagen-check-mini-2001-2006-_60181.html

Folgende Schwachstellen werden dort beschrieben:

- Getriebe (vor Facelift-Modelle bis August 2004)
- Lenkung (Servo-Ausfall, Lenklager, Spiel)
- Kupplung
- Antriebswellen
- Radlager
- eingelaufene Bremsscheiben
- Spannungsrisse in der Frontscheibe
- Scheibenwischergelenke
- Lackmängel (bei frühen Exemplaren)
- Rost an Auspuff, Schnittkanten, Anbauteilen
- Klappergeräusche (mangelnde Verarbeitung)
- Elektronik (Steuergeräte)
- Scheinwerfer

- hoher Verbrauch / schwache Motoren (außer Cooper S)

Dies wurde teilweise bei folgendem Link bestätigt:

http://www.carpassion.com/britische-marken/17151-schwaechen-mini-cooper.html


Mich würde es freuen, wenn einige Benutzer ihre (eigenen!!!) Erfahrungen schildern und obenstehende Aussagen bestätigen.

Der Mini ist wohl kein reines Vernunftsauto. Aber bei dem Gebrauchtwagenpreis dürfte man wohl ein mängelfreies Auto erwarten.

Ich wünsche allen Mitgliedern einen guten Rutsch.
Ähnliche Beiträge  

Die folgenden Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:
derpi erstellt am 11.01.2010 um 14:07:12 pn profil zitat link
Mitglied seit: 15.05.2009

IS
Deutschland

552 Beiträge
Zitat:




- Getriebe (vor Facelift-Modelle bis August 2004)
- Lenkung (Servo-Ausfall, Lenklager, Spiel)
- Kupplung
- Antriebswellen
- Radlager
- eingelaufene Bremsscheiben
- Spannungsrisse in der Frontscheibe
- Scheibenwischergelenke
- Lackmängel (bei frühen Exemplaren)
- Rost an Auspuff, Schnittkanten, Anbauteilen
- Klappergeräusche (mangelnde Verarbeitung)
- Elektronik (Steuergeräte)
- Scheinwerfer

- hoher Verbrauch / schwache Motoren (außer Cooper S)


(Zitat von: Langsam_Warmfahrer)




lol das ja schon ganz schön viele schwachstellen :P
also ich würde lieber wenn sie ein kleinen will son 1er bmw nehmen^^


Suche: eine Felge Radial Styling 32 in 7,5 x 17" ET41..alles anbieten auch mit lackschäden
TouchS erstellt am 12.01.2010 um 14:30:34 pn profil zitat link
Mitglied seit: 23.10.2007

Baden-Baden
Deutschland

2 Beiträge
Wenn Du einen Mini der ersten Baureihe kaufen willst, kauf ein Facelift-Modell ab ca. 10/2004.
Die meisten Schwachstellen sind danach beseitigt. Neu hinzugekommen sind auslaufende
Hydraulik Motorlager...
L-Gillis erstellt am 31.01.2010 um 04:52:33 pn profil zitat link
Mitglied seit: 07.10.2009

Neunkirchen
Deutschland

59 Beiträge
...Kettenspanner
Auslassventile verbrennen...
Airborne erstellt am 31.01.2010 um 10:06:00 pn profil zitat link
Mitglied seit: 25.01.2006


Deutschland

7454 Beiträge
Ich schreib mal dazu was mir bekannt ist, wobei die meisten Fehler auf die alten Modelle mit Chrysler Motor zutreffen......




- Getriebe (vor Facelift-Modelle bis August 2004)
-> stimmt, die ersten Getriebe waren auf 5 Gänge erweiterte Rover 4 gang Getriebe, es gab massiv Probleme mit den Synchronringen

- Lenkung (Servo-Ausfall, Lenklager, Spiel)
->Das die Lenkung komplett ausfällt ist eher selten, häufiger ist Spiel in der Lenksäule und den Spurstangenköpfen.

- Kupplung
->Noch nie erlebt, noch nie gesehen wie eine ersetzt wird......einmal hatte ich nen undichten Nehmerzylinder, das war´s


- Antriebswellen
->Da es ein Fronttriebler is werden die natürlich stark beansprucht, Defekte sind aber auch eher selten

- Radlager
->Nicht das ich wüsste, in den Jahren in denen der Mini aufm Markt ist noch nie ein defektes lager erlebt.....wenns um defekte Radlager geht ist BMW eigentlich DIE Marke.

- eingelaufene Bremsscheiben
->naja, irgendwann laufen die alle ein, verstehe diesen "Mangel" nicht.
Was eher (und SEHR oft) vorkommt ist das die hinteren Bremsscheiben völlig weggammmeln, meist noch bevor sie eingelaufen sind.

- Spannungsrisse in der Frontscheibe
->Ja, aber auch nicht mehr so oft...und wenn schon, Teilkasko und fertig.

- Scheibenwischergelenke
->Nicht das ich wüsste, also wohl auch ein Exoten-Fehler

- Lackmängel (bei frühen Exemplaren)
->Zum Teil ja, hatte Mini´s frisch vom Laster aufm Hof welche schlecht lackiert waren.


- Rost an Auspuff, Schnittkanten, Anbauteilen
->Oh ja! Vor allem am Auspuff/ Endschalldämpfer und dessen Halterung, fällt regelmäßig ab bei One und Cooper (alte Modelle)
Der Unterboden ist nicht ausreichend versiegelt, unbedingt nachholen.

- Klappergeräusche (mangelnde Verarbeitung)
->Absolut! Made in Britain, ist eigentlich auch ein Witz wenn man bedenkt was die Teile mitunter kosten.

- Elektronik (Steuergeräte)
->Auch, aber sehr selten.
Es gab bei älteren Baujahren ne Aktion um zu verhindern das der BC1 (Karrosseriesteuergerät) nass wird....ohne den geht gar nix mehr an Teilen wie Scheibenwischern, Fensterhebern usw.

- Scheinwerfer
->Ausser das die Einstellung von den Dingern NIE stimmt weiß ich davon nix.

- hoher Verbrauch / schwache Motoren (außer Cooper S)
->JA.
Wobei hoher Verbrauch beim Cooper S natürlich auch vorhanden ist.
One und Cooper sind in der Chrysler-Ausführung einfach nur zäh, dazu kommt die ellenlange Getriebeübersetzung....nen One hab ich im 3. Gang auf ~160-180Km/h hochgequält.
Cooper S ist ganz ok.
Wobei ich mal nen S JCW gefahren bin und der mich auch nicht wirklich überzeugt hat, gefühlt geht meiner besser (wohl durch den Hubraum), dazu kamen das typische und extrem nervige "Torque Steer" des Frontrieblers beim Gasgeben...nix für mich.


Bei den neueren Modellen hat L-Gillis schon die gravierendsten Probleme überhaupt aufgezählt, und die sind keineswegs selten.
Bei uns sind regelmäßig Minis mit dem Problem.

MfG




ACHTUNG!! ACHTUNG!! ACHTUNG!! ACHTUNG!!
Anfragen nach Ausstattungslisten, Rep.-historien & technischer Hilfe werden direkt gelöscht!
Ich habe keine Zeit und keine Interesse sowas per PM zu machen!!
Langsam_Warmfahrer erstellt am 01.02.2010 um 19:48:29 pn profil zitat link
Ersteller dieses Themas
Mitglied seit: 07.02.2008

Höxter
Deutschland

107 Beiträge
Hallo,

vielen Dank an euch alle. Vor allem an Airborne für seine gewohnt gute, ausführliche und überaus qualifizierte Antwort.
ABraendas erstellt am 13.02.2010 um 15:29:18 pn profil zitat link
Mitglied seit: 19.05.2006


Deutschland

1 Beitrag
fahre einen MCS seit April 2003 Winter wie Sommer.
Ob zur Arbeit (ca.40km), zum Urlabsziel mit 4 Personen und Heckträger (bis zu 1800 km) oder einfach mal nur für den Spass. Obwohl leistungsgesteigert bis jetzt nach knapp 7 Jahre und 140t km keine grösseren Ausfälle (auser Servo bei 135t km).
Hab in den letzten Jahrzehnten und nach über 1,6Millionen Km so manches Wägelchen gefahren.
Auser dem Ford xr3(mit Nocke/Kopf/Doppelvergaser leistungsgesteigert über 260t km), Ford xr2(leistungsgesteigert auf 125 PS über 280t km) und 5er BMW 3.0 ( über 390t km) ist auch der Mini ein äußerst robustes und langlebiges Fahrzeug.
Feindflug erstellt am 01.03.2010 um 23:26:20 pn profil zitat link
Mitglied seit: 05.02.2004

Estenfeld
Deutschland

111 Beiträge
Das wird eine lange Liste:

A->Airbagfehler(Gurtstrammer,Seitenairbag),Auspuffhalter abgerostet,
B->gebrochene Batterieabdeckung,BC1 Fehler(Wassereintritt usw.)
C-Cabrioverdeck def(White Marks)
D-Dritte Bremsleuchte undicht
E-Endschalldämpfer abgerostet.Ausfall Lenkhilfepumpe(EHPS)
F->Fensterhebermotor defekt
G-Getriebe defekt auch Getrag!!!ab 7/2004).Griffleiste Heckklappe defekt
H-Heckklappenschlösser def.(Heckklappe springt beim Fahren auf)Heckscheibenheizung def.(Cabrio)
I-Impulsgeber ABS
J
K->Kupplung def.Kabelbaum durchgescheurt(Beleuchtung+Kabel zum ABS)
L-Lichtmaschine defekt(2mal ersetzt keine 40TKM auf´m Tacho!!)Lambdasonden defekt
M-Motorschäden(Cooper S)
N->
O-
P->
Q->
R->Radlager Vorne defekt
S-->Sitzbezüge eingerissen/Nähte aufgegangen.Sitzheizungen defekt,Spurstangen ausgeschlagen
(schon bei 30-50TKM!!),Scheinwerferhöhenverstellung defekt.
T->Thermostat undicht,Türschlösser def.
U-
V-Ventildeckel undicht
W->Wischerblätter eingerissen.Wassereintritt A-Säule
X
Y
Z->angefressene Zündkabel(Marder)
Mehr ist mir auf die schnelle nicht eingefallen,werde aber wenns mir einfällt ergänzen.
NIE WIEDER EIN FAHRWERK VON AP
Christoph320 erstellt am 20.03.2010 um 19:17:28 pn profil zitat link
Mitglied seit: 11.08.2006


Deutschland

40 Beiträge
Hallo, bin ebenfalls Mechaniker bei BMW. Die häufigsten Mini Probleme würd ich jetzt mal die gammelnden Bremsscheiben und Beläge der Hinterachse sowie festgehende Bremssättel hinten, undichte Kurbelwellensimmerringe getriebeseitig, wozu das Getriebe raus muss, Getriebedefekte der ersten Baujahre sowie weggammelnde Endschalldämpfer. Das ist so das häufigste bei unserem Mini Durchlauf in der Werkstatt.

MfG

Anzeige: